Projekt Soziale Stadt
Hinterhoftag und Altstadtfeste

Es gibt noch viel zu entdecken in der Altstadt. Lauschige Winkel, verborgenes Grün, Häuser, die schon saniert worden sind, und Häuser, die noch auf ihre Liebhaber warten.

Um die nördliche Altstadt noch mehr mit dem Marktplatz und den Festen dort zu verbinden, fördern Stadt und Staat 2011 ein Projekt der Werbe- und Stadtgemeinschaft, das kulturelle Veranstaltungen und Feste fördert.

Veranstaltungen in der Nördlichen Altstadt beleben und bereichern das Quartier,
stärken Einzelhandel und Handwerk und schaffen ein fröhliches Miteinander
zwischen Gästen und Bewohnern des Viertels. Alle Veranstaltungen finden in der Alten Synagoge und im Quartier statt, sodass dieses inzwischen zum attraktiven Anziehungspunkt für Menschen von „nah und fern“ geworden ist.

Angelika Thamm hat als Quartiersmanagerin folgende Veranstaltungen ins Leben
gerufen

Frühlingserwachen im April (zeitgleich zur Autoshow am Marktplatz)
Kunsthandwerkermarkt mit regionalen AusstellerInnen, regionaler Live-Musik und
selbstgemachten Kulinarium.
Dazu gesellen sich alle interessierten Einzelhändler, die an diesem Tag Ihre Läden
mit einer besonderen Aktion vorstellen.

Kulturfest im Oktober („zeitgleich zu Schwabach trempelt“)
Die Synagoge öffnet an diesem Tag Ihre Türen.
Ein wechselndes Programm rund um die üdische Kultur wartet auf Ihre Besucher
In 2014: Klezmer, Kino, Kulinarium und neue jiddische Musik

Novemberzauber ( 2 Wochen vor dem 1. Adventswochenende)
Feiner Kunsthandwerkermarkt mit regionalen KunsthandwerkerInnen, KünstlerInnen und DesignerInnen. Anbieter mit Unikaten, Kleinserien und Wertigem werden in Ihrem Schaffen unterstützt. Regionale Live-Musik und selbstgemachtes Kulinarium tragen zum charmanten Flair der Veranstaltung bei.


Informationen zum Veranstaltungsprojekt
Angelika Thamm
Tel.: 09122 895893
Mobil: 0173-758 754 0
Email: angelika.thamm@gmx.de