Stadtportal Schwabach

Grafik zum Thema Inklusion von Aktion Mensch

Schwabach hat sich auf den Weg gemacht, den Begriff der Inklusion mit Leben zu füllen: Alle Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit sind in der Gesellschaft willkommen. Alle Menschen sollen die Möglichkeit haben, in allen Bereichen der Gesellschaft gleichberechtigt teilzuhaben. Verschiedenheit wird dabei nicht nur als normal, sondern als bereichernd erlebt.

Im Stadtrat wurde die Verankerung von Inklusion in der Stadt Schwabach am 29. Juli 2016 beschlossen. Hier können Sie die Beschlussvorlage, den Beschluss und die Erklärung von Barcelona einsehen.

Sabine Reek-Rade heißt die neue Beauftragte für Inklusion. Sie können sie ansprechen. Sie hilft gerne weiter.

 

Was bedeutet Behinderung?

Jeder von uns kann plötzlich „behindert“ sein, z.B. durch einen Unfall im Straßenverkehr oder durch einen Sturz beim Sport oder auf Glatteis. Man läuft an Krücken, der Arm ist in Gips und auf einmal ist der Alltag nicht mehr wie gewohnt zu meistern. Das gilt aber auch für Mütter oder Väter mit Kinderwagen, eine Person mit Rollator oder Gehstock. Auch sie brauchen eine barrierefreie Umwelt.

Inklusive Treffpunkte

Am Runden Tisch Inklusion treffen sich engagierte Bürgerinnen und Bürger. Sie treffen sich und setzen sich für Menschen mit Behinderung ein.

Für Familien mit Kindern gibt es einen Ort, an dem man sich regelmäßig austauschen kann. Das ist das Familiencafé Schatzkinder. Die nächsten Termine sind Freitag, 3. Februar, 3. März, 7. April, 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli, 6. Oktober, 3. November und 1. Dezember 2017.

 

Interessante Links zum Thema:

UN-Behindertenrechtskonvention in leichter Sprache

MyHandicap App
Darf es ein Abstecher in ein rollstuhlgerechtes Café in der Umgebung sein? Wie war nochmal der kürzeste Weg zu meinem Sanitätshaus? Diese App kann Sie dabei unterstützen.

Holicap.de
Entspannt zum barrierefreien Wunschreiseziel

Übersicht der Schwabacher Selbsthilfegruppen
wie z.B. für Multiple Sklerose, Schlaganfall oder Diabetes

www.wege-aus-der-gewalt-für-frauen-mit-behinderung.de: eine Seite des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

Flyer "Hilfe-Telefon - Gewalt gegen Frauen" in leichter Sprache

Sozialatlas - Angebote in Mittelfranken
Viele Informationen zu Einrichtungen und Diensten wie z.B. Betreutes Wohnen im Bezirk Mittelfranken

Irmgard Badura
Die Website der Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung in Bayern

Nachrichtenleicht
Nachrichten in leichter Sprache

Familienleistungen in leichter Sprache erklärt

Kobinet Nachrichten
Eine Kooperation Behinderter im Internet mit Nachrichten rund um die Themen Behinderung und Inklusion

Offene Behindertenarbeit - was ist das genau?

 

Fehlt Ihnen etwas? Wir freuen uns über Ihre Anregungen.

Wheelmap ist auch auf der Schwabach-App in der Rubrik "Wichtige Adressen" zu finden.

Zum Thema

Downloads:

www.wheelmap.org

Kontakt

Sabine Reek-Rade, Inklusionsbeauftragte
Telefon: 09122 860 279
Fax-Nr.: 09122 860 456

Urheber

Urheberinformationen:

Foto: Aktion Mensch

Navigation

Fahrplanauskunft