Kemer - Die Partnerstadt in der Türkei

Am 22. Februar 1998 wird die Partnerschaftsvereinbarung mit der Stadt Kemer in der Türkei von Bürgermeister Mustafa Gül und dem Schwabacher Oberbürgermeister Hartwig Reimann unterzeichnet.

Schwabach begründet damit als dritte mittelfränkische Stadt (Nürnberg/Antalyas, Fürth/Marmaris) eine Städtepartnerschaft in der Türkei.

Kemer ist ein Badeort an der Türkischen Riviera in der Provinz Antalya. Er liegt etwa 45 km südwestlich von der Provinzhauptstadt Antalya im historischen Lykien und ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises Kemer.

Der Ort wird seit den 1980er Jahren fast ausschließlich durch den Tourismus geprägt und hat etwa 35.000 Einwohner.

Kemer ist bekannt für seine schönen Kieselstrände, glasklares Wasser und antike Kultur. Hier gibt es Überreste der antiken Stadt Idryos, eine byzantinische Kirche und ein seldschukisch-türkisches Jagdhaus. Hinter Kemer erhebt sich das Taurusgebirge.

Begegnungen Schwabach-Kemer

Anläßlich des 5-jährigen Bestehens wird im Juni 2003 in Kemer zusammen mit den Schwabacher Gästen ein neuer Gedenkstein mit den beiden Stadtwappen enthüllt, der an den Beginn der Partnerschaft vor fünf Jahren erinnert. Außerdem weihten Oberbürgermeister Hartwig Reimann und Bürgermeister Hasan Seker den "Schwabacher-Park" ein. Für gute Stimmung sorgen die Schwabanesen.

In Schwabach wird im gleichen Jahr eine Jugendbegegnung organisiert, zu der die Jugend der drei Schwabacher Partnerstädte in einen sportlichen Wettbewerb mit den Schwabacher Jugendlichen treten.

Im Juli 2004, im Rahmen des Schwabacher Bürgerfestes, empfängt zur 5-Jahres-Feier Oberbürgermeister Hartwig Reimann eine türkische Delegation und Theatergruppe, an der Spitze Kemers Bürgermeister Hasan Seker.
Am Freitag, den 23.07.2004 wird um 15 Uhr das Bürgerfest mit türkischen Kindern eröffnet. Bürgermeister Hasan Seker zapft das (sein) erste(s) Fass an. Am Abend geht über Schwabach ein Wolkenbruch nieder. Das schlechte Wetter beeinflusst die gute Stimmung jedoch nicht.

10 Jahre Städtepartnerschaft

Im Rahmen des 10-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft findet vom 26.01. bis zum 20.02.2008 eine Fotoausstellung im Rathaus statt.
Vom 14.02 bis 18.02.2008 weilt Bürgermeister Hasan Seker mit einer großen Delegation in Schwabach. Der Musikzug des TV 1848 Schwabach begrüßt die Gäste auf dem Schwabacher Martkplatz. Am 16.02. finden ein Empfang im Bürgerhaus und ein türkisch-deutscher Abend in der Casa Fontana statt. Die Gäste besuchen auch verschiedene Einrichtungen wie z. B. Feuerwehr und Polizei, Stadtgärtnerei und Bauhof.

Vom 17. bis 24.06.2008, in der zweiten Woche der Pfingstferien, findet eine Bürgerreise nach Kemer statt.
Etwa 120 Schwabacherinnen und Schwabacher fahren in die Partnerstadt um dort das 10-jährige Jubiläum zu feiern.

Im Auftrag des Partnerschaftskomitees und mit einem Gratulationsbrief von Oberbürgermeister Matthias Thürauf im Gepäck, stattet Komitee-Vorsitzende Ayse Biyik im Mai 2009 dem neu gewähltem Bürgermeister Mustafa Gül aus Kemer einen Besuch ab. Mustafa Gül und der damalige Oberbürgermeister Hartwig Reimann unterzeichneten damals die Partnerschaftsurkunde.

Nach vier Jahren verlässt Generalkonsul Kartal mit seiner Familie Nürnberg und kehrt im August 2009 nach Ankara zurück. Frau Generalkonsulin Ece Öztürk Gil tritt seine Nachfolge an.

Oberbürgermeister Matthias Thürauf begrüßt vom 3. - 6. Dezember 2009 den alten und neuen Bürgermeister Mustafa Gül mit Gattin und Frau Stadträtin Zekiye Muslu, im Goldenen Saal. Anschließend begleitet er mit Altbürgermeisterin Rosy Stengel, Stadträten und der Komiteevorsitzenden Biyik, die Gäste auf den Schwabacher Weihnachtsmarkt.

Eine sportliche Herausforderung: Nach 3400 km und in 15 Tagesettappen wollen Arnold Glombik, Karlheinz Renner, Harald Ripperger und Ulrich Ziermann unter dem Motto „Radeln und Laufen zu Freunden“ mit dem Rad und im Dauerlauf die Städtepartnerstadt Kemer, nach dem Besuch der Partnerstadt Kalampaka, erreichen. Am 16. Mai 2010 waren die Sportler mit Begleittross in Schwabach gestartet.

15 Jahre Städtepartnerschaft

Zusammen mit Oberbürgermeister Matthias Thürauf waren die Abschlussschüler der Karl-Dehm-Mittelschule mit Rektor Walter Rapke, den beiden Klassleitern Birgit Rehwald-Brunner und Roland H. R. Gössnitzer sowie der Chefin des Schwabacher Partnerschaftskomitees mit Kemer, Ayse Biyik die offiziellen Vertreter der Stadt Schwabach anlässlich der Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen der türkischen Stadt Kemer und Schwabach.

Die Delegation besuchte unter anderem auch Bürgermeister mustafa Gül in seinem Amtssitz.

Ein üppiges Programm wartete in der Partnerstadt auf die Gäste aus Mittelfranken. Die drei neunten und die zehnte Abschlussklasse der Karl-Dehm-Mittelschule erlebten unvergessliche Tage.

Untergebracht waren die Besucher im 5-Sterne Hotel Meder–Resort.




Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Schwabach-Kemer ist
Stadträtin
Ayse Biyik
Zöllnertorstraße 6
91126 Schwabach
Tel.: 09122 14073 od. 09122 12722
Fax: 09122 14073
Link zur Partnerstadt Kemer:

Türkiyedeki kardessehirimiz Kemer

22 Subat 1998 tarihinde Türkiyenin Kemer sehri Belediye Baskani Mustafa GÜL ve Schwabach büyük sehir Belediye Baskani Hartwig REIMANN ile birlikte kardessehirlik antlasmasini imzaladilar.

Bu antlasma ile Schwabach ortafrankonyada ücüncü sehir (Nürnberg/Antalya, Fürth/Marmaris) ile kardessehirlerdir.
Türkiyenin Kemer ve Almanyanin Schwabach sehri ile olan kardessehirligi cok hareketli yasam dolu kültür , ve cok sayidaki derneklerin kurduklari güzel dostluk baglantilari en iyi sekilde yürümektedir.

Kemerin nüfüsu 35.000 Antalya enternasyonal havalimanina 40 km uzaklikta. Kemerin gelir kaynagi basta turizim ve agirlik , portakal, limon, mandalina, nar, muz gibi nareciye ürünlerinden kazanc saglarlar.

Schwabach Belediye Meclisi Üyesi ve
Kardessehirler Komite Baskani

Ayse BIYIK
Zöllnertorstr.6
91126 Schwabach
Tel.: 09122 14073 veya 09122 12722
E-mail: AyseBiyik@gmx.de