Stadtportal Schwabach

Im Königshof ließen sich die Mönche aus Zwiefalten ihr Bier schmecken.

Aus dem schwäbischen Kloster Zwiefalten - Quartier im Königshof:

Gestern am frühen Nachmittag traf eine zwölf Mann starke Reisegruppe in Suabach ein. Es handelt sich um eine Abordnung hochrangiger Mönche aus dem Kloster Zwiefalten (Schwaben). Die Gruppe, angeführt von Vater Ulrich von Ebern, befindet sich auf dem Rückweg aus dem Kloster Kladrau (Westböhmen), wo sie sich dem Vernehmen nach über die Kunst des Bierbrauens nach den dortigen Methoden informieren ließ. Der Schwabacher Lehnsherr, Graf Cuno von Harburg, konnte die frommen Wanderer nach kurzer Diskussion überzeugen, über Nacht in unserer bequemen Herberge im Königshof Quartier zu nehmen. Die notorisch leere Dorfkasse braucht zur Sanierung des Palisadenrings dringend Einnahmen, weswegen Herr Cuno beschlossen hat, von jedem Durchreisenden eine Übernachtungspauschale zu erheben.

Die Zwiefaltener Delegation hat sich nach schwachen Protesten schließlich im Gästehaus des Königshofes eingerichtet und ein Abendessen bestellt. "Sie wünschen sich Hirsebrei, Erbsenmus, geräucherte Würste und eine Eierpastete“, berichtet Koch Egilbert, der stolz ist, so vornehme Gäste bewirten zu dürfen. "Ich steche extra ein Fässlein meines besten Rotbieres an.“ Nach Bezug des großen Schlafraumes schwärmt Vater Ulrich: "Zwölf wunderbare Strohsäcke mit fast fleckenfreien Leintüchern, kaum Flöhe, für je vier Männer ein Nachtgeschirr – wir werden Suapaha weiterempfehlen!"

Veranstaltungskalender

Angaben ohne Gewähr: Bitte fragen Sie im Zweifelsfall beim Veranstalter nach, ob die Veranstaltung stattfindet.

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.