Stadtportal Schwabach

Rudolf von Habsburg

Jetzt ist es amtlich: König Rudolf von Habsburg (Bild) hat unser schönes Dorf vom Kloster Ebrach zurückgekauft. Nach Angaben der königlichen Kanzlei betrug der Kaufpreis 750 Pfund Haller. Ein Wermutstropfen fällt allerdings in den Freudentaumel der Bevölkerung: Der Mönchshof und die Pfarrei bleiben in Ebracher Besitz. So hat Suabach nunmehr den König als weltlichen und das Kloster als geistlichen Oberherren.

Die Nachricht löste im Ort große Begeisterung aus. Spontan formierte sich ein Zug aus frohlockenden Menschen, der vor dem Eingang des Mönchshofs nicht nur fröhliche Parolen skandierte. So waren
neben "Hoch König Rudolf" und "Suabach, Suabach"- Rufen auch Sätze wie "Schaffer, hau ab!" und "Mönchlein geh beten!“ zu hören. Der Ebracher Schaffer Paulus, der bei der Bevölkerung wegen seiner restriktiven Bier-Ausschankpolitik nie beliebt war, kündigte an, er werde schon in den nächsten Tagen den Ort verlassen. Nach der Kundgebung kam es zu einem Raufhändel zwischen Anhängern des Königs und Befürwortern des Klosters, wobei eine Schaufel zu Bruch ging und ein Knecht leicht verletzt wurde. Nach dem Schuldigen wird noch gefahndet.

Veranstaltungskalender

Angaben ohne Gewähr: Bitte fragen Sie im Zweifelsfall beim Veranstalter nach, ob die Veranstaltung stattfindet.

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.