Stadtportal Schwabach

Die pestilenzartige Epidemie, die vor kurzem in Schwabach ausgebrochen ist, fordert immer mehr Opfer. Es gibt keine Mittel gegen das Fieber und die blutigen Durchfälle und auch keine Erkenntnis, wie man sich vor Ansteckung schützen kann. Die Seuchenärzte empfehlen das tägliche Ausräucher der Stuben. Fenster und Türen sind geschlossen zu halten. Kinder und Alte sollten das Haus nicht verlassen, da in den Straßen die böse Luft mit dem Wind verteilt wird.

Bisher entwickelt sich die Zahl der Sterbefälle steil nach oben. Bei den reichen Familien ist die Todesrate auf über 40 Prozent gestiegen; für die einfache Bevölkerung existiert keine Statistik. Es ist anzunehmen, dass die Zahlen dort noch höher anzusiedeln sind.

Die Bevölkerung wird gebeten, sämtliche Leichen bei Sonnenaufgang vor den Türen abzulegen, damit sie vom Abdecker aufgeladen werden können. Privatbegräbnisse auf dem Lazarusfriedhof sind nicht mehr möglich, die Toten werden in Massengräbern bestattet. Trauerfeiern und Leichenzüge sind ab sofort untersagt. Badstuben und Wirtschaften bleiben weiterhin geschlossen.

Der Ursprung der Seuche ist immer noch unklar. Experten streiten darüber, ob die aktuelle Pestvariante auf eine ungünstige Konstellation der Sterne oder auf den übermäßigen Genuss von Schweinefleisch zurückzuführen ist. Forschungen nach einem Impfstoff stehen noch aus.

Veranstaltungskalender

Angaben ohne Gewähr: Bitte fragen Sie im Zweifelsfall beim Veranstalter nach, ob die Veranstaltung stattfindet.

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.