Stadtportal Schwabach

Blick ins Innere der Franzosenkirche: Kanzelseite mit Tapisserien aus der  Schwabacher Gobelinmanufaktur

Ein Vierteljahrhundert sind sie nun schon hier: Die Réfugiés aus Frankreich. Die Gründung der französischen Kolonie ist für unsere Stadt zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Über hundert Familien mit insgesamt 500 Personen leben inzwischen hier in Frieden und Eintracht mit den Schwabacherinnen und Schwabachern.

Neue Gewerbe sind entstanden, die Wohlstand und Arbeit gebracht haben: So gründete die Familie Claravaux im Hintergebäude des Oberamtshauses eine auf Wandteppiche spezialisierte Gobelinwirkerei, in der zeitweise bis zu 50 Teppichwirker hochwertiger Textilkunst schaffen. Die Strumpfwirkerei  hat sich seither ebenfalls in Schwabach etabliert; an die 30 Meister fertigen an 70 Wirkstühlen feine Beinbekleidung.

Die bereits vorher in der Stadt ansässig Bortenwirkerei hat durch französisches Know-How eine steile Entwicklung nach oben genommen, von der auch die deutschen Werkstätten profitierten. Auch das Baugewerbe hat durch den massiven Zuzug der Hugenotten stark zulegen können. Die Boxlohe präsentiert sich heute mit der hübschen kleinen "Franzosenkirche" und den umliegenden schmucken Bürgerhäusern als attraktives Stadtviertel mit Flair. Die Schwabacher haben sich inzwischen mit den französischen Neubürgern arrangiert. Selbst Strumpfwirkermeister Heiner Häberlein, anfangs erbitterter Gegner der Geflüchteten, meint heute versöhnlich : "Die pass´n scho!"

 

Veranstaltungskalender

Angaben ohne Gewähr: Bitte fragen Sie im Zweifelsfall beim Veranstalter nach, ob die Veranstaltung stattfindet.

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.