Stadtportal Schwabach

Der schöne Brunnen

Er ist doch noch rechtzeitig vor Pfingsten fertig geworden: Unser neuer Prachtbrunnen am Marktplatz. Gestern hieß es erstmals "Wasser marsch" vor den Rathausarkaden. Markgraf Wilhelm Friedrich war bei der feierlichen Enthüllung des Kunstwerks persönlich anwesend und bewunderte den hohen Obeliskern, die wasserspeienden Delphine, die Najaden und Tritonen. Geradezu begeistert war er von den schönen Porträtmedaillons der markgräflichen Familie. Gespeist wird der Brunnen von Wasser aus der Unterreichenbacher Quelle; zu diesem Zweck wurde eigens eine 4,4 Kilometer lange Röhrenleitung bis auf den Markplatz verlegt. Ein dreifaches Hoch auf unseren gnädigen Herrn Markgraf, der die Errichtung des neuen Brunnen möglich gemacht hat!

Der Rat weist übrigens darauf hin, dass der neue Prunkbrunnen weder zu Badezwecken noch zum Saufen für das Vieh genutzt werden darf. Als Pferdetränke steht weiterhin der hölzerne Gaulsbrunnen vor dem "Goldenen Stern" zur Verfügung. Leider sehen nicht alle die Errichtung des Prachtbrunnens so positiv. So pfopfert der Spitalpfründner Kaspar Friedlein: "Herzlichen Dank auch! Wieder ein Teil, das die Welt nicht braucht! Da hätten wir eine Kanalisation bauen können oder neue Sickergruben anlegen. Straßen pflastern, Plätze begrünen, die Stadtmauer sanieren. All dies wäre dringender gewesen.

Stattdessen beschließt unser Landesvater, dass Schwabach einen Protzbrunnen haben muss. Und, das ist der Gipfel, ihn auch noch selber bezahlen soll! Stolze 2346 Gulden hat und der Spaß gekostet! Zum Vergleich: Die Gesamteinnahmen der Stadt belief sich im letzten Jahr auf 11.000 Gulden. So geht der Staat mir unseren Steuergeldern um!"

 

Veranstaltungskalender

Angaben ohne Gewähr: Bitte fragen Sie im Zweifelsfall beim Veranstalter nach, ob die Veranstaltung stattfindet.

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.