Stadtportal Schwabach

Rebecca Trescher und Peter Fulda

Rebecca Trescher und Peter Fulda im musikalischen Dialog

Mit Rebecca Trescher und Peter Fulda präsentiert "museomusicale" zwei der profiliertesten Komponist*innen der Metropolregion in einem doppelten Portraitkonzert.
Auf dem Programm stehen aktuelle Kompositionen, die eine musikalische Vision jenseits aller Stilschubladen verfolgen. Trescher und Fulda finden in diesem befreiten künstlerischen Feld je eigene Ausdrucksformen, Klangfarben und Gestalten. Den weit atmenden Melodiebögen in opulenten Farben von Rebecca Trescher stehen Peter Fuldas expressive, pittoreske Gesten gegenüber.
Die beiden sehen sich nicht in künstlerischer Konkurrenz, sondern bauen auf gegenseitige Inspiration - und haben bereits bei einigen Ensembles und CD-Produktionen fruchtbar kooperiert.
Ein erlesenes Ensemble von Metropolmusikern begibt sich auf die abenteuerliche Reise zwischen diesen beiden Klangwelten, gut gerüstet mit artikulatorischer Delikatesse, dem Willen zum Groove und vorurteilsloser Neugier.

Rebecca Trescher (*1986 in Tübingen)

studierte Jazzklarinette und Komposition an den Musikhochschulen in Nürnberg und München, war Mitglied des Bundesjazzorchesters und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen für ihre künstlerische Arbeit mit eigenen Ensembles. Insbesondere mit ihrem „Ensemble 11“ hat sie sich als markante Stimme in der deutschen Jazzlandschaft etabliert.


„Darf man einfach mal behaupten, dass noch niemand so für den Jazz komponiert hat wie Rebecca Trescher?“ (FAZ)

Peter Fulda (*1968 in Schwabach)

ist einer der wenigen dezidierten Jazz-Komponisten, deren Schaffen im strengen Sinne als „umfassend“ bezeichnet werden kann. Neben ca. 400 Kompositionen und 200 Arrangements für kleine, mittlere und große Jazz-Ensembles schrieb er Werke für Symphonieorchester, Chöre, Bühnenmusiken, elektronische Musik, ein Oratorium und eine Oper.

„Es lohnt sich, die Ohren zu spitzen für die immense Klangvielfalt, die vielen kleinen schwingenden Nuancen und Obertöne, für die Finesse seiner polyrhythmischen, ungemein groovenden Flechtwerke und spannenden kompositorischen Bögen“ (BR)

 

museomusicale

Hinter dem Titel „museomusicale“ verbirgt sich seit Anfang 2016 eine ganz besondere Konzertreihe des Kulturamtes Schwabach, die frische musikalische Ideen und Projekte präsentiert. Im intimen Rahmen des Schwabacher Stadtmuseums erwartet die Besucher ein außergewöhnlicher Musikabend allererster Güte. Wie immer verspricht das Label MetropolMusik Nürnberg außergewöhnlichen Musikgenuss.


Veranstalter: Stadt Schwabach, Kulturamt

Kontakt

Kulturamt Schwabach
Telefon: 09122 860-305

Veranstaltungsdaten

Beginn: Freitag, 29. März, 19:30 Uhr
Ort: Stadtmuseum
Eintrittspreis: 15 Euro; ermäßigt 12 Euro
Vorverkaufsstellen:

Karte

Urheber

Urheberinformationen:

Fotos: Michael Eckstein, Uwe Mühlhäusser
Grafik: formfinder

Kontaktinfos

Adresse

Kulturamt Schwabach
Kulturhaus
Königsplatz 29 a
91126 Schwabach

kulturamt@schwabach.de
09122 860-305

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.