Stadtportal Schwabach

Die Tourist-Information bietet für Einzelreisende und Bürger im Wechsel verschiedene Führungen an den Wochenenden zwischen Februar und November an.

 

Stadtrundgänge und Führungen:

Kulinarische Führungen:

 

Geschichtliche Führungen:

 

 Verschiedenes:

 


 Schmankerl-Rundgang

kaffee herstellung„Alte Liebe“ schmecken, Kaffeebohnen beim Aufplatzen beobachten und spannende Anekdoten hören – die neue „Kulinarische Stadtführung“ des Tourismusbüros der Stadt Schwabach spricht definitiv alle Sinne an. Aber vor allem natürlich den Geschmackssinn. Im Rahmen der Führung besuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sechs wechselnde Geheimtipps in Schwabachs Innenstadt. Die Inhaber berichten dabei mit viel Liebe über ihr Handwerk, die Familiengeschichte oder die Herkunft und Verarbeitung der Delikatessen.

Welche Lokale, Cafés und Geschäfte besucht werden? Das wird vorab nicht verraten, denn es soll für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Überraschung sein, welche Geschmacksnerven als nächstes angesprochen werden – ob salzig, süß oder scharf. Zumal die Route je nach Führung auch variieren kann. Dazu gibt Stadtführerin und Kooperationspartnerin Claudia Rauh mit einem Augenzwinkern spannende Einblicke in Schwabachs Stadtgeschichte, die immer auch einen kulinarischen Hintergrund haben.

Ab Samstag, 11. Januar, findet die Stadtführung jeden zweiten Samstag ab 11 Uhr statt. Jeder Teilnehmer wird gebeten eine kleine Flasche Wasser mitzubringen. Gruppen ab acht Personen können einen Termin nach Wunsch vereinbaren. Denn: Wer zuerst kommt, „schlemmt“ zuerst. Es gibt zwar an jedem Ort „nur“ eine (oder mehrere) Kostprobe(n), aber jeder sollte auf jeden Fall genug Hunger mitbringen, um auch an der letzten Station des Rundgangs noch eine Leckerei probieren zu können.

Interessierte melden sich bitte bei Claudia Rauh unter Telefon 0151 70050405 oder E-Mail schwabach-schmeckt@web.de rechtzeitig an.

Termin: jeden zweiten Samstag
Zeit: 11 Uhr
Dauer: ca. 180 Minuten
Kosten: 29,90 € pro Teilnehmer

 


 Schwabach zum Kennenlernen

FuhrungkandelEntdecken Sie Schwabach. Der Königsplatz mit seinem beeindruckenden Ensemble aus Schönem Brunnen, Stadtkirche, Rathaus und den goldenen Dächern ist eine Station des Rundgangs. Sie werden auch versteckte Winkel und überraschende Einsichten erleben. Dass dabei das Thema Gold in der Stadt der Goldschläger nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst.


 

Termine: Sonntags vom 10.05. bis 30.08.2020, 14 Uhr  (außer 17.05., 24.06., 21.06., 19.07., 06.09., 13.09., 20.09., und 27.09.)
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


 Führung durch die Goldschläger-Vorführwerkstatt

GoldschlaegermeisterErfahren Sie in der Goldschläger-Vorführwerkstatt des Museums, wie aus einem kleinen Goldbarren Blattgold entsteht, das gerade mal einen 10.000stel Millimeter dünn ist.

 

 

 


Termine: jeden 1. Samstag im Monat, 14 Uhr und 16 Uhr
Treffpunkt: Museumskasse
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 8 €, Kinder 5 € (6 bis 17 Jahre) inkl. Museumseintritt
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Gruppen: Termine auf Wunsch während der Öffnungszeiten (mind. 10 Personen, max. 40 Personen)

 


Kellerlabyrinth am Pinzenberg

PM171 Kellerlabyrinth PinzenbergEs sind nur ein  paar Treppenstufen - und doch ist es ein Einstieg in einer andere Welt. Zwischen fünf und zehn Meter tief unter der Erde im Pinzenberg liegt das Kellerlabyrinth. Es diente in früheren Zeiten als u. a. als Gär- und Lagerkeller für Bier. Begeben Sie sich mit uns auf eine Entdeckungsreise rund um den Pinzenberg.


 

Termine: Samstags, 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 12.09. und 10.10.2020, 16 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen
Besonders: entsprechende Kleidung (Temperatur ca. 8 Grad), festes Schuhwerk (Trittsicherheit!) erforderlich

 


Hasenjagd in der Sukka – auf den Spuren fränkisch-jüdischer Geschichte

SukkaKleinWarum steht ein Hase im Mittelpunkt des Jüdischen Museums Franken in Schwabach? Und was hat er mit Sukkot, dem jüdischen Laubhüttenfest zu tun?

Lernen Sie das historische Museumsgebäude und seine Geschichte kennen und entdecken Sie einen einzigartigen Schatz fränkisch-jüdischen Kulturerbes. Erkunden Sie zudem das einstige jüdische Viertel Schwabachs mit Synagoge, Rabbinerhaus, Lehrhaus und vielen weiteren ehemaligen jüdischen Gebäuden.

Termine: jeden 1. Sonntag im Monat, 14 Uhr
Treffpunkt: Jüdisches Museum Franken, Synagogengasse 10 a (rückwärtiger Eingang)
Kosten: Erwachsene 5 € Eintritt + 3 € Führungsgebühr, Kinder bis 13 Jahre frei
Gruppen: Termine nach Wunsch
Weitere Informationen:
Jüdische Geschichte in Schwabach
Jüdisches Museum Franken

 


Geschichte der Hugenotten in Schwabach und ein Blick in Schwabach's Unterwelt - Die Felsenkeller

Keller HuberDie Führung beginnt in der Franzosenkirche. Erfahren Sie Informatives über die Geschichte der Hugenotten in Schwabach, die sich vor 320 Jahren in der Stadt niederließen und tauchen Sie dann ab in den Untergrund. Schwabachs Altstadt, durchzogen mit einem Labyrinth von Felsenkellern, bietet Ihnen dazu beste Möglichkeiten.

 


Termine: Samstags, 28.03., 25.04., 23.05., 27.06., 25.07., 22.08., 26.09. und 24.10.2020, 15 Uhr
Treffpunkt: Franzosenkirche in der Boxlohe
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen
Besonders: entsprechende Kleidung (Temperatur ca. 8 Grad), festes Schuhwerk (Trittsicherheit!) erforderlich

 


TatortKlein
Sie hören von einem ehemaligen Kommissar Geschichten von Schwabachs großen und kleinen Verbrechern, von Kriminalfällen und Strafen von gestern und heute. Auf dieser ungewöhnlichen, aber schaurig schönen Tour werden Sie ein Schwabach entdecken, das nicht nur spannend, sondern vielen auch unbekannt ist.

Termine: 15.05., 26.06. und 25.09.2020, 16 Uhr
Treffpunkt: Schillerplatz (am Brunnen)
Dauer: 120 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 65 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen


Tatort Schwabach 2.0 - Das Verbrechen schläft nie

TatortKleinDie beliebte TATORT Führung "Mit dem Kommissar auf Spurensuche" wird fortgesetzt. Neue "alte" Fälle - spannend und voller Realität erzählt. Nicht immer ist es beschaulich und idyllisch in Schwabach. Auch hier wird man nicht verschont von Gaunern, Mördern und Trickbetrügern. Die Kommissare a. D. haben viel erlebt: Ihre Aufgaben waren vielschichtig, ob Einbruch, Raub oder Leichenfund, Spuren sichern oder Zeugen befragen.

Krimifans können sich auf prickelnde Geschichten über Betrug, Diebstahl und Mord freuen.

Termine: 16.05., 27.06., 29.08., 26.09. und 24.10.2020, 16 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 120 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 65 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


 Das Brauwesen in Schwabach

Bürgerfest 20130726 0026

Die Abbildungen der Schwabacher Stadtwappen von 1371 bis 1952 am Rathaus zeigen außer dem Hoheitszeichen der Landesherren gekreuzte Bierschöpfen auf rotem Grund. Das ist das Handwerkszeichen der Bierbrauer. Es war das älteste Handwerk, das über die Grenzen Schwabachs sehr bedeutend war und die Stadt berühmt machte. Die Führung zeigt anhand der Vielzahl von Braustätten und deren Familien, dass vorzügliches, süffiges, untergäriges Bier (Rotbier) gebraut wurde. Im Rahmen der Führung besichtigen wir einen großen Felsenkeller und zum Abschluss dürfen wir einen Blick in ein altes Sudhaus mit Sudkessel werfen. In der daneben liegenden Gaststätte können wir es gemütlich ausklingen lassen.

Termine: 18.04., 20.06., 15.08. und 17.10.2020, 15 Uhr
Treffpunkt: Arkaden des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 80 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen
Besonders: Gutes Schuhwerk und nach Möglichkeit Taschenlampe

 


Glanz und Elend der Markgrafenzeit

Markgraf Fürchterliche Geschichten werden über Markgraf Carl Wilhelm Friedrich von Brandenburg-Ansbach, den "Wilden Markgrafen" erzählt - so soll er einen      Schornsteinfeger mit der Pistole vom Dach geschossen haben, nur um seiner Begleiterin zu imponieren. Die Geschichte hat nur einen Haken: Sie ist frei erfunden. Dabei hatte der Markgraf, dessen Porträt auf dem Schönem Brunnen auf dem Schwabacher Königsplatz zu bewundern ist, in der Tat ein recht abenteuerliches Leben. Auf diesem Rundgang durch die Stadt erfahren Sie mehr.

 

Termine: 21.05. und 06.09.2020, 14 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Lustvoller Spaziergang durch Schwabachs Geschichte

bild madonna1

Die Tugenden Fleiß und Bescheidenheit werden ja in dieser Stadt, in der harte Handwerksarbeit seine Heimat hat, stets hervorgehoben. Bei aller Mühe aber kam auch das "Vergnügen" nicht zu kurz, obwohl das nicht immer im Sinne von Obrigkeit und Kirche war. Beim Spaziergang durch die Stadt werden an Örtlichkeiten, Sitten und Gewohnheiten in früherer Zeit erinnert, die vermitteln, dass der Alltag nicht nur als Arbeit bestand.

 

Termine: 08.03.2020, 14 Uhr und 13.08.2020, 18 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch

 


Reisen mit Goethe                       

GoetheViele Menschen kennen die Tafel am Gasthof des ehemaligen "Weißen Lamms", die darauf hinweist, dass der berühmte Wolfgang von Goethe hier einmal genächtigt hat. Aber die wenigsten wissen, dass Goethe auf seinen Reisen insgesamt viermal durch Schwabach gefahren ist. Nicht nur die Örtlichkeiten, die der Dichter des deutschen Idealismus besucht hat werden in den Blick genommen, sondern es wird auch über das Reisen im 18. Jahrhundert im Allgemeinen berichtet. Ergänzt wird der Spaziergang selbstverständlich mit Gedichten des großen Literaten.

 

Termine: 06.01. und 25.10.2020, 14 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Der Stadtmauer-Rundgang: „Wenn unsere Stadtmauer sprechen könnte...“

StadtmauerKleiner

 Bei diesem Spaziergang wird vom Aufbau der Stadtmauer, ihrer Bedeutung und natürlich auch dem Abriss dieser einst so wichtigen Anlage erzählt.

 

 

 

 

Termine: 26.04. und 27.09.2020
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Der zerplatzte Seifentraum der Familie Ribot                     

Ribot SchwalbenseifeZwischen 1849 und 1953 zählte die Seifenfabrik von Philipp Benjamin Ribot zu den bedeutsamen Unternehmen in Schwabach. Wie war so ein Aufstieg vom einfachen Seifensieder zum Unternehmer möglich? Aber noch viel spannender ist der Blick auf den Abstieg dieses Erfolgsmodels. Dabei wird die damalige Wirtschaftslage Schwabachs mit seinem Handwerk und Kleinbetrieben ebenso beleuchtet. Eine Geschichte, die auch die Autorin Sabine Weigand so faszinierte, dass sie diese in ihrem Roman "Die Manufaktur der Düfte" erzählt.

 

Termine: 24.05. und 15.11.2020, 14 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Verschiedenes

Die seltsamen Schilder in Schwabach

Schild 3

Seit der letzten Ortung sieht man seltsame Schilder in der Stadt. In alter Schwabacher Schrift sind auf weißem Grund Texte geschrieben - Zitate, einzelne Wörter oder kurze Textpassagen in Mundart. Diese Führung zu den Stationen der "Schatzkarte" soll das Licht in das Dunkel bringen. Wir werden nicht nur treffende und originelle Bezüge zur Geschichte finden - sondern auch witzige Aussagen darüber, wie wir die Stadt wahrnehmen und wie wir mit Sprache umgehen.

 

Termine: 11.06. und 03.10.2020, 15 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Spirituelle Orte

Dreieinigkeitskirche Spirituelle Orte* laden zu kleinen Auszeiten ein. Schwabach hat solche Orte, die man nicht vermutet. Die Stille eines Parks, die Erhabenheit eines Kirchenraums oder das Plätschern eines Baches inspirieren. Meditative Impulse an vier Stationen begleiten einen gemeinsamen Weg, der Kraft für den Lebensalltag geben will.

 

 

 

Termine: 10.05. und 04.10.2020, 16 Uhr und 27.07.2020, 18:30 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 € 
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen
*Broschüre im Bürgerbüro erhältlich

 

 

Kontakt

Tourist-Information
Telefon: 09122 860-241

Adresse

Königsplatz 1
91126 Schwabach

Öffnungszeiten

Montag: 8:00 - 18:00

Dienstag: 8:00 - 18:00

Mittwoch: 8:00 - 18:00

Donnerstag: 8:00 - 18:00

Freitag: 8:00 - 18:00

Samstag: 9:00 - 12:00

Karte

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.