Stadtportal Schwabach

Während der letzten Sitzung im Goldenen Saal

Nach der Neuwahl des Stadtrats steht in Schwabach zum sechsten Mal die Wahl der städtischen Frauenkommission an. Die Amtsperiode dauert bis 2026 an, analog zur Stadtratsperiode. Die Wahl findet am Montag, 11. Mai, um 19:30 Uhr im Bürgerhaus, Königsplatz 33 a statt.

Zusammensetzung der Frauenkommission und Frist zur Abgabe der Wahlvorschläge

Über die Zusammensetzung der Frauenkommission bestimmen zum einen diejenigen Parteien, die in den Stadtrat gewählt worden sind. Zum anderen sind die Schwabacher Bürgerinnen aufgerufen, acht Vertreterinnen zu wählen, die von Organisationen, Frauengruppen, Verbänden und Vereinen vorgeschlagen werden. Die Frist zur Abgabe der Wahlvorschläge endet am Montag, 20. April. Die Geschäftsordnung der Frauenkommission ermöglicht es, dass sich auch eine Einzelfrau ohne Gruppenzugehörigkeit als Kandidatin melden kann. Die Wahlliste bleibt bis zum Wahltag offen. „Eine rege Wahlbeteiligung aus den Gruppen und Verbänden erhöht die Chancen der eigenen Kandidatin auf einen Sitz in der Frauenkommission“, raten die Organisatorinnen der Wahl.

Wählbar und wahlberechtigt sind grundsätzlich alle Frauen mit Wohnsitz in Schwabach, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Wählen können nur anwesende Bürgerinnen der Stadt Schwabach. Zur Wahl wird ein Personalausweis benötigt. Weitere Informationen können telefonisch, persönlich oder schriftlich bei der Gleichstellungsbeauftragen Sabine Reek-Rade eingeholt werden.

Einsatz für Interessen der Frauen in Schwabach

Die Frauenkommission setzt sich für die besonderen Interessen der Frauen in der Stadt ein, nimmt diese wahr und setzt sie nach Möglichkeit zum Wohle aller um. Das Gremium stellt im fränkischen Raum mit seinem Status eine Besonderheit dar, weil in Schwabach die Vorsitzende der Kommission Stimm- und Rederecht im Stadtrat besitzt. „Insgesamt hat die Frauenkommission nicht wenige Akzente zur Steigerung der Lebensqualität setzen können“, verweisen die Vorgängerinnen, „Highlights in 2014-2020 waren die zweimal stattgefundene FrauenExpo, jährliche Aktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen sowie die Auseinandersetzung mit dem Thema Geburtshilfe in Schwabach und daraus resultierend das Anregen von Fördermöglichkeiten für die Schwabacher Hebammen.“

Abschiede

Ursula Kaiser-Biburger, der langjährigen Vorsitzenden, ihrer Stellvertreterin Saskia Bergmann sowie weiteren scheidenden Mitgliedern wurde in der letzten Sitzung am 20. Januar gedankt. Sie haben sich über viele Jahre hinweg für Schwabachs Frauen engagiert haben, stehen aber nun für eine weitere Kandidatur nicht mehr zur Verfügung.

Kontakt

Sabine Reek-Rade
Telefon: 09122 860-279

Karte

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.