Stadtportal Schwabach

Patrick Roth: In Balance

Seit Jahrhunderten geht vom Glas ein besonderer Reiz aus. Manchmal durchscheinend oder opak, farbig oder kristallklar, zerbrechlich und doch widerstandsfähig. Ein Material, das die Phantasie der Menschen von je her beflügelt, anregt, ja, das vielleicht ein Geheimnis in sich birgt. Der Werkstoff Glas setzt sich in erster Linie aus Sand, Soda und Kalk zusammen. Erst durch die geringen Zugaben diverser Zusätze entsteht eine schier unbeschreibliche Vielfalt von Ergebnissen des Materials und damit ein verwandeltes, wunderbares Ganzes aus den profanen Bestandteilen.

Seit dem Mittelalter waren waldreiche Regionen die traditionellen Siedlungsgebiete für Glasmacher und später auch für die Glasveredler. Die bekannteste Glasregion in Bayern ist sicher der Bayerische Wald. Glasmanufakturen gab es jedoch auch im Spessart, im Fichtelgebirge und, verursacht durch den 30-jährigen Krieg, im Allgäu, im nun bayerischen Schwaben. Die Landsknechte plünderten alle Metallgegenstände in den Haushalten, um daraus Waffen und Munition herzustellen. Die Haushaltswaren wurden durch Glas ersetzt. Die Gründe, sich mit Glas zu befassen, sind auch in der Gegenwart manchmal kurios.

Heute sind Glaskünstler nicht mehr wegen der Rohstoffe, die sie verarbeiten an bestimmte Regionen gebunden. Durch die Ausbildung an der Glasfachschule in Zwiesel und die zahlreichen Einrichtungen, zum Beispiel Glasmuseum und Internationale Sommerakademie Bild-Werk in Frauenau, um nur einige zu nennen, nimmt die Dichte an Glasschaffenden nach Osten in Bayern zu.

Der Kunstverein Glasheimat Bayern e. V. ist ein Zusammenschluss professionell arbeitender Glaskünstler mit Geburtsort oder Wohnsitz in Bayern. Am 17. Oktober 2015 fand im Glasmuseum Frauenau die erste Mitgliederversammlung des Kunstvereins Glasheimat Bayern e. V. statt, der von neun Künstlern und Glasinteressierten gegründet wurde. Inzwischen hat der Verein 27 Mitglieder und möchte weiter wachsen. Die gewünschte bayernweite Ausrichtung des Vereins kam durch die Wahl der nahezu vollständig erschienenen Mitglieder zum Ausdruck.

Zum Thema

Links:

Link zur Website der Städtischen Galerie Schwabach

Adresse

Königsplatz 29a
91126 Schwabach

Erdgeschoss

Öffnungszeiten

Donnerstag: 11:00 - 18:00

Freitag: 11:00 - 18:00

Samstag: 10:00 - 13:00

Sonntag und Feiertag: 13:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsdaten

Beginn: Freitag, 1. Juni, bis Sonntag, 1. Juli
Ort: Städtische Galerie Schwabach

Karte

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.