Stadtportal Schwabach

Dr. Sabine Weigand und Inklusionsbeauftragte Sabine Reek-Rade eröffnen die Lesung.

Bei vollem Haus las Dr. Sabine Weigand aus ihrem neuesten Buch „Die Manufaktur der Düfte“ im AUREX vor. Eingeladen hatte der Runde Tisch Inklusion, der Seniorenrat und die Inklusionsbeauftragte der Stadt Schwabach Sabine Reek-Rade. Zu Beginn erklärte Martin Thanner, Koordinierungsstelle für Senioren mit Hörbehinderung, die Funktion der Induktiven Höranlage, wie sie im Saal des AUREX seit der Sanierung installiert ist. Thanner beschrieb den Hörgerätetragenden die Vorteile eines Hörgerätes mit sogenannter „T-Spule“ zum induktiven Hören. Damit kann man einer Lesung trotz Hörminderung perfekt folgen.

Sabine Weigand brachte das Publikum mit der Geschichte des Schwabacher Fritz Robot zum Schmunzeln. Der Seifenhersteller hatte seine Lebenserinnerungen niedergeschrieben, die die Autorin in ihr Buch einfließen ließ und zitierte ihn: „Ich lernte, dass man Seife küssen muss, um festzustellen, ob sie fertig war.“

Eine Besucher der Lesung freute sich: „Dies war meine erste Lesung, die ich besucht habe. Bisher war das für mich nicht interessant, da ich als Cochlear-Implantat-Träger ohne Induktionsschleife nichts verstanden hätte. Vielen Dank für diese Möglichkeit an der Veranstaltung teilzuhaben. So wird Kultur für alle erlebbar.“

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.