Stadtportal Schwabach

Einschränkung im Melde- und Passamt sowie bei der KfZ-Zulassung

Wegen eines krankheitsbedingten Personalengpasses kann es in dieser Woche zu Einschränkungen im Einwohnermelde- und Passamt sowie in der KfZ-Zulassung kommen. Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, Reisepässe und Personalausweise nach Möglichkeit erst ab der kommmenden Woche, ab 12. Dezember, abzuholen. Falls ein bereits vereinbarter Termin verschoben werden muss, werden betroffene Bürgerinnen und Bürger von der Stadtverwaltung kontaktiert. Telefonisch sind die Dienststellen derzeit nicht erreichbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

An der Johannes-Helm-Grundschule an der Penzendorfer Straße ist der Spatenstich erfolgt. Oberbürgermeister Peter Reiß griff gemeinsam mit der Schulleitung, dem Planerteam, den am Projekt beteiligten städtischen Beschäftigten sowie den städtischen Referenten symbolisch zur Schaufel. Mit über 30 Millionen Euro, so OB Reiß, sei diese Baumaßnahme die "teuerste Baumaßnahme in Schwabach jemals". Umso schöner, sei es, dass es sich dabei um so eine wichtige Zukunftsinvestition wie eine Schule handele. Die Maßnahme wird mit etwa 15 Millionen Euro gefördert.

Der Neubau - ein Erweiterungsbau sowie eine neue Turnhalle - erfüllt mehrere Zwecke. Zum einen finden nach der Fertigstellung 500 Schülerinnen und Schüler hier Platz. Gleichzeitig wird ein offenes oder gebundenes Ganztagesangebot möglich sein, da ebenfalls ein Speisesaal für über 100 Kinder entsteht. Und auch "der Sportstandort wird gestärkt", so der OB. Denn die neue Zweifachturnhalle wird nicht nur für die Schule eine wichtige Stätte, sondern wird auch von den Schwabacher Vereinen genutzt werden können.

Nicht zuletzt sind bei der Planung ökologische Gesichtspunkte berücksichtigt worden: Es wurde auf eine möglichst geringe Flächenversiegelung geachtet - ein Sportplatz wird auf das Dach der Turnhalle platziert - und es wird eine Photovoltaikanlage installiert.

Oberbürgermeister Reiß bedankte sich insbesondere bei den Kolleginnen und Kollegen vom federführenden Amt für Gebäudemanagement sowie dem zuständigen Referenten Sascha Spahic. Ebenso lobte er die gute Zusammenarbeit mit der Schulleitung und verband dies mit dem Dank an das Kollegium, die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern. Denn diese müssen nun für längere Zeit mit dem Baulärm und der Baustelle vor der Tür leben. In seinen Dank schloss das Stadtoberhaupt auch das Planungsbüro LMJD ein, mit dem die Zusammenarbeit sehr gut funktioniert.

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Navigation

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.