Stadtportal Schwabach

Die bayerische Staatregierung hat am Freitag, 13. März, bekanntgegeben, dass ab Montag, 16. März, alle Schulen im Freistaat geschlossen werden. Dies soll dazu beitragen, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu bremsen. Auch Kinderbetreuungseinrichtungen werden zunächst bis zum Ende der Osterferien am 19. April komplett geschlossen.

Es werden somit auch in Schwabach alle Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen geschlossen werden. Das betrifft auch Kindertagespflege sowie heilpädagogische Tagesstätten.

Für Kinder von so genannten „systemrelevanten“ Eltern wird eine Notbetreuung eingerichtet. Die Betreuung der Schüler findet wohl durch Lehrer in der Schule statt. Für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogische Tagesstätten bedeutet dies, dass die Kinder, die vom Betretungsverbot ausgenommen sind, in der Kindertageseinrichtung betreut werden, die sie gewöhnlich besuchen. Es werden also keine speziellen Notfallkitas eingerichtet, sondern jede Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte hat eine entsprechende Notbetreuung sicherzustellen. Zu den Bereichen der Kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Wenden Sie sich also an Ihre Schule oder Kita, wenn Sie betroffen sind. Hier finden Sie das Forumular zur Bestätigung darüber, dass Sie in einem "systemrelevanten" Beruf arbeiten und berechtigt sind, eine Kinderbetreuung in Anspruch zu nehmen.

Wichtige Informationen dazu gibt es in einem Elternbrief des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.

In Schwabach werden folgende Einrichtungen geschlossen: Stadtmuseum, Volkshochschule, Hallenbad, Musikschule, Aktivspielplatz, AUREX, Kinder- und Jugendeinrichtungen wie der Jugendtreff K37 und das Babberlabab. In der Stadtbibliothek bleibt der Ausleihbetrieb geöffnet, der Kinder- und Jugendbereich im 2. Stock und das Lesecafé werden geschlossen.

Gaststätten sind derzeit noch nicht von Schließung betroffen. Sporthallen bleiben für den Trainingsbetrieb geöffnet, über die Durchführung der Trainings entscheiden die Vereine.

Der Parteiverkehr in der Stadtverwaltung wird bis auf Weiteres aufrechterhalten. Allerdings werden Bürgerinnen und Bürger gebeten, ihre Anliegen soweit möglich telefonisch oder per E-Mail zu klären. Ausnahme: Montag, 16. März, wegen Nacharbeiten zur Kommunalwahl ist die Stadtverwaltung für den Parteiverkehr geschlossen.

Es sollen darüber hinaus bayernweit keine Veranstaltungen mit mehr als 100 Gästen mehr stattfinden. Bisher schon abgesagt wurden in Schwabach unter anderem folgende Veranstaltungen:
- Kneipenfieber (14. März)
- Avantgardinen (14. März)
- Best of Musicals (18. März) und Once on this Island (Markgrafensaal ab 20. März)
- Jubiläumskonzert der Adolph von Henselt-Musikschule (20. März)
- Lätaremarkt (23. März)
- Museomusicale (27. März)
- Ostern im Stadtmuseum (10. bis 13. April)
- Autoshow inklusive verkaufsoffenem Sonntag (19. April)

Die bayerischen Kommunalwahlen am Sonntag finden ungeachtet der Ausbreitung des Coronavirus statt. Ministerpräsident Söder kündigte aber an, dass für die Stichwahlen in zwei Wochen von Montag, 16. März, an entsprechende Unterlagen verschickt werden, damit jeder die Möglichkeit hat, per Briefwahl abzustimmen.

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.