Stadtportal Schwabach

Die Stadtverwaltung ist am Montag, 20. September, dem Montag des Schwabacher Herbsts, für den Besuchsverkehr ab 12 Uhr geschlossen. Der Container am Rathaus zur Ausgabe der Briefwahlunterlagen ist an diesem Tag von 8 bis 12 Uhr geöffnet, das Impfzentrum telefonisch unter 09122 875410 von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

Corona aktuell

Reiserückkehrer werden um Beachtung der Formalitäten gebeten: Weitere Informationen

Link zur Krankenhaus-Ampel

Online-Terminvereinbarung für Meldeamt, Passamt und Kfz-Zulassung

(bei den weiteren Dienstleistungen - außer im Bürgerbüro - muss vorher telefonisch ein Termin vereinbart werden)

Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl im September beantragen

Startschuss für eine Kampagne zur Bewegungsförderung von Grundschulkindern: Schwabachs Oberbürgermeister Peter Reiß und Landtagsvizepräsident Karl Freller haben ein neues Sport-Förderprogramm vorgestellt. Im kommenden Schuljahr wird der Freistaat Bayern Grundschulkindern einen Zuschuss zu einer Vereinsmitgliedschaft gewähren. Für Vorschulkinder und Erstklässler sollen zudem Schwimmkurse finanziell gefördert werden.

Wenn am Dienstag die Schule wieder startet, werden die rund 1.600 Schwabacher Grundschülerinnen und -schüler neben neuen Stundenplänen auch einen Gutschein des Freistaats nach Hause mitbringen. Mit bis zu 30 Euro möchte das Land eine Jahresmitgliedschaft eines Grundschulkindes in einem gemeinnützigen Sportverein durch diesen Gutschein bezuschussen. Einzige Bedingung jedoch: Es muss ein Neueintritt sein.

OB Reiß findet das Förderprogramm gut: „Wir hoffen und wünschen uns natürlich, dass möglichst viele Eltern den Gutschein aufgreifen und ihre Kinder bei Schwabacher Sportvereinen anmelden. Auch wenn die 30 Euro oftmals nicht der Übernahme einer vollen Jahresmitgliedschaft entsprechen, so ist es dennoch ein guter Anreiz.“ „Die Aktion des Freistaats zielt darauf ab, wieder mehr Kinder in die Sportvereine zu bringen und mehr Bewegung bei Kindern zu fördern“, erklärt Freller das Vorhaben, das die Staatsregierung Anfang Juli beschlossen hatte. Von Seiten der Stadt verspricht Reiß Unterstützung für das Projekt, etwa bei der Förderabwicklung oder Nachfragen von Vereinen vor Ort.

Für Sportkoordinator Dr. Manuel Kronschnabel ist das Förderprogramm ein weiterer Baustein beim Vorhaben der Stadt und des Stadtverbands Sport, die Mitgliederzahlen der Sportvereine wieder zu steigern: „Wir wollen ja die coronabedingte Delle bei den Neueintritten im nächsten Jahr wieder korrigieren. Da kann ein solches Programm sicher mithelfen. Und je früher man Kinder für den Vereinssport gewinnt, desto nachhaltiger bleibt später meist ihre Bindung zum Sport wie zum Vereinsleben.“

Auch der Vorsitzende des Schwabacher Sport-Stadtverbands, Helmut Gruhn, begrüßt die Förderkampagne: „Die Lage der Sportvereine ist durch Corona ja nicht einfacher geworden. Dass der Freistaat jetzt konkret Geld für die Förderung von Neumitgliedschaften in die Hand nimmt, finden wir gut. Mit den Grundschulkindern wird auch beim richtigen Alter angesetzt.“ Zudem ist Gruhn erleichtert, dass die Aktion zumindest für die Vereine mit keinem ausufernden Verwaltungsaufwand verbunden sei, sondern diese die Gutscheine lediglich beim BLSV einreichen und von den Eltern den um 30 Euro ermäßigten Beitrag einziehen müssten. Der restliche Aufwand werde vom BLSV gemeinsam mit dem Innenministerium geschultert.

Für die rund 400 ABC-Schützen gibt es bei Schulstart sogar zwei Gutscheine. Denn sie erhalten zudem auch eine Wertgutschrift in Höhe von 50 Euro für einen Schwimmkurs zum Seepferdchen – einlösbar in Schwimmvereinen oder Organisationen wie der Wasserwacht oder die DLRG. „Wegen der Pandemie sind viele Schwimmkurse ausgefallen. Mit der Aktion möchten wir Eltern unterstützen, die überlegen, ihre Kinder für Schwimmkurse anzumelden“, so Freller zum zweiten Standbein der Kampagne, das zudem auch Vorschulkinder miteinschließt.

Dass der Freistaat auch die Schwimmfähigkeit der Kinder in den Blick nimmt, findet Harald Wilfert von der Schwabacher Wasserwacht prima: „Frühzeitige Erfahrung mit Wasser oder gar Schwimmen lernen hat natürlich durch Corona auch massiv gelitten. Da gibt es viel nachzuholen und es ist gut, dass der Freistaat das fördern möchte. An den vollen Wartelisten bei Schwimmkursen ändert dies natürlich im ersten Augenblick noch nichts. Wir tun, was wir können, um möglichst vielen Kindern Schwimmen zu lernen“, erklärt der Vorsitzende der Wasserwacht.

Reiß und Freller hoffen, dass möglichst viele Eltern die Gutscheine in Anspruch nehmen werden – und werben dafür, sie in jedem Fall aufzuheben. Denn ein Jahr lang sind sie gültig. Das Einlösen des Gutscheins ist für Eltern auch unkompliziert gehandhabt – die Rückseite des Gutscheins muss lediglich ausgefüllt und zusammen mit dem Mitgliedsantrag abgegeben werden.

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.