Stadtportal Schwabach

Kind an der Hand der Eltern von hinten

Kinderbetreuung an Schulen und in Kinderbetreuungseinrichtungen

Abbuchung von Kinderbetreuungsgebühren

Telefonhotline für Eltern

 

Kinderbetreuung an Schulen und in Kinderbetreuungseinrichtungen
Änderung für die Kinderbetreuung ab 6. Mai

Seit 6. Mai 2020 ist privat organisierte, nachbarschaftliche oder familiäre, wechselseitige Kinderbetreuung in festen Kleingruppen von maximal drei Familien möglich (Empfehlungen siehe unten). Diese muss unentgeltlich erfolgen.
https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/empfehlungen_gegenseitige_betreuung_von_kindern_nachbarschaftshilfe.pdf

Ab 11. Mai 2020: Erneute Ausweitungen der Notbetreuung

Die Notbetreuung wird erneut in Richtung eines erweiterten Notbetriebs ausgeweitet. Berücksichtigung finden dabei sowohl die Entwicklungsbedarfe der Kinder als auch die Belastungssituation der Eltern.

Folgende weitere Gruppen können ab Montag, 11. Mai, die Notbetreuung in Anspruch nehmen:
• Kinder mit (drohender) Behinderung, für die ein Anspruch auf Eingliederungshilfe durch Bescheid festgestellt ist.
• Kinder, deren Eltern einen Anspruch auf Hilfen zur Erziehung (§§ 27 ff. SGB VIII) haben. Gerade dort, wo schon vor der Corona-Pandemie auch unterhalb der Schwelle zur Kindeswohlgefährdung hoher Unterstützungsbedarf bestand, ist besondere Aufmerksamkeit geboten. Schon bislang bestand die Möglichkeit einer Notbetreuung, wenn dies vom zuständigen Jugendamt zur Sicherstellung des Kindeswohls angeordnet wurde. Damit hat der Kinderschutz insbesondere durch Unterstützung von Familien in Belastungssituationen auch in Corona-Zeiten oberste Priorität. Erforderlich ist ein entsprechender Nachweis der Inanspruchnahme von Hilfen zur Erziehung nach §§ 27 ff. SGB VIII (Bescheid des Jugendamts bzw. Nachweis, dass ein Angebot im Rahmen der Erziehungsberatung nach § 28 SGB VIII in Anspruch genommen wird).
• Kinder von studierenden Alleinerziehenden.
• Hortkinder der 4. Klassen, jeweils an den Tagen, an welchen sie in die Schule gehen können.


Öffnung der Tagespflege

Hier werden maximal fünf fremde Kinder gleichzeitig betreut und es gibt nur eine feste Bezugsperson. Die Großtagespflege bleibt vorerst geschlossen, mit Ausnahme der Notbetreuung.

Schrittweise weitere Öffnung der Kindertageseinrichtungen

Die Öffnung der Kindertageseinrichtungen erfolgt in Zwei-Wochen-Schritten, um die Auswirkungen der vorherigen Veränderungen abschätzen zu können und den Einrichtungen den nötigen Vorlauf zu geben.
Im nächsten Schritt der Ausweitung bei der Notbetreuung, der ab dem 25. Mai 2020 in Frage kommt, ist eine Ausweitung bspw. für folgende Gruppen vorgesehen:
• Vorschulkinder, die sich auf den Übergang zur Schule einstellen und sich von ihrem Kindergarten verabschieden können sollen.
• Kinder in der Großtagespflege (bis zu 10 Kinder).
• Kinder in Waldkindergärten und anderen nicht gebäudegebundenen Kindertageseinrichtungen.
• Geschwisterkinder von bereits betreuten Kindern.
• Hortkinder für weitere Klassen, die wieder in die Schule gehen dürfen, jeweils an den Tagen, an welchen sie in die Schule gehen können.

 

Abbuchung der Gebühren ab Mai gestoppt

Vorbehaltlich der genauen Regelungen zur Ausführung der Regierungserklärung wird die Stadt Schwabach für den Mai 2020 keine Kita-Gebühren erheben. Das heißt, dass keine Elternbeiträge für den Monat Mai 2020 zur Zahlung fällig werden. Wie mit den Kita-Gebühren für Juni und Juli 2020 weiter verfahren wird, ist derzeit noch in Klärung. Wir hoffen hier auf eine baldige Mitteilung durch den Freistaat Bayern.

Sollte Ihr Kind im Mai 2020 eine der städtischen Kindertageseinrichtungen im Zuge der „Notbetreuung“ besuchen, sind grundsätzlich Gebühren fällig. Die genaue Ausgestaltung wird noch festgelegt.

Weiterhin erreichen uns Anfragen zu einer rückwirkenden Erstattung von Kita-Gebühren während des durch Allgemeinverfügung des Freistaates Bayern verhängtem Betretungsverbots von Kindertageseinrichtungen vom 13.03.2020 für die Monate März und April 2020. Ob - und wenn ja, in welcher Höhe - es hier zu Rückerstattungen kommen wird, ist derzeit noch in Klärung. Auch hierzu werden wir Sie wieder informieren, sobald wir dazu eine verbindliche Aussage treffen können.

Gleiches gilt auch für die Elternbeiträge für die Kinder-Tagespflege.

Schulen
In den Schulen steht ein Betreuungsangebot für folgende Schülerinnen und Schüler zur Verfügung - vorausgesetzt, auf ihre Eltern treffen die oben genannten Kriterien zu:

- Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grundschulen und der Grundschulstufe von Förderschulen,
- Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 an weiterführenden Schulen und den entsprechenden Förderschulen,
- Schülerinnen und Schüler in höheren Jahrgangsstufen, wenn deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigungen eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert,
- Kinder, die eine schulvorbereitende Einrichtung, eine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte besuchen.

Selbstverständlich dürfen die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen, nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen und keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

Das Formblatt zur Notbetreuung für Mitarbeitende in kritischer Infrastruktur finden Sie hier.

Das Formblatt zur Notbetreuung für Abschlussschülerinnen und -schüler finden Sie hier.

Das Formblatt zur Notbetreuung für Alleinerziehende finden Sie hier.

Telefonhotline für Eltern

Die städtischen Fachkräfte der Jugendsozialarbeit an Schulen sowie der offenen Kinder-und Jugendarbeit bieten eine Telefonhotline für Eltern unter der Rufnummer 09122 860-336. Hier finden Eltern ein offenes Ohr für die schwierige und anstrengende Situation, in der sie sich gerade befinden, hier können sie sich Tipps und Tricks zur Tagesgestaltung abholen und bei ernsthaften Krisen auch eine Weitervermittlung zu entsprechenden Fachdiensten erhalten. Selbstverständlich unterliegen alle Gespräche der Schweigepflicht.

Die Rufnummer ist besetzt: Montag bis Donnerstag von 11:00 bis 15:00 Uhr und freitags von 10:00 bis 12:00.

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.