Stadtportal Schwabach

Corona aktuell

Derzeit gelten in ganz Bayern weitergehende Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Seit Montag, 18. Januar, müssen in öffentlichen Verkehrsmitteln, bei der Stadtverwaltung und im Einzelhandel FFP2-Masken getragen werden. Weiterlesen

Ab Samstag, 23. Januar, wird die Beschränkung touristischer Tagesausflüge auf den Umkreis von 15 Kilometern aufgehoben. Weiterlesen

Aktuelle Fallzahlen (RKI)

Online-Terminvereinbarung für Meldeamt, Passamt und Kfz-Zulassung

Die Stadtverwaltung sendet in diesen Tagen aus dem städtischen Bestand jeweils fünf FFP2-Masken an verschiedene bedürftige Personengruppen: Personen im Alter zwischen 15 und unter 60 Jahren, die Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung beziehen. „So überbrücken wir für eine Gruppe von Menschen den Zeitraum, bis die angekündigten FFP2-Masken des Freistaats verteilt werden können schnell und unbürokratisch“, erklärt Oberbürgermeister Peter Reiß. „Die Regelungen rund um die FFP2-Masken müssen sozial gerecht begleitet werden.“

Personen über 60 Jahren und Risikogruppen erhalten von der Krankenkasse automatisch Bezugsscheine, mit denen sie FFP2-Masken bei den örtlichen Apotheken erhalten können.

Voraussichtlich im Verlauf der kommenden Woche stellt der Freistaat FFP2-Masken für „materiell Bedürftige nach SGB II und XII“ zur Verfügung. Auch für Menschen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen, wird in Kürze eine bundesweite Lösung erwartet.

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.