Stadtportal Schwabach

Corona aktuell

Ab Mittwoch, 24. November, gelten neue Maßnahmen bis vorläufig 15. Dezember

Online-Terminvereinbarung für Meldeamt, Passamt und Kfz-Zulassung

Bei den weiteren Dienstleistungen - außer im Bürgerbüro - muss vorher telefonisch ein Termin vereinbart werden.

Ab Mittwoch, 24. November, gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln die sogenannte „3G-Regel“. Damit dürfen auch in den Schwabacher Stadtbussen, in den Regionalbussen sowie in der Linie 61 nur Personen mitfahren, die geimpft, genesen oder getestet sind. In der Regel wird dies nicht beim Einstieg, sondern in stichprobenartigen Kontrollen durch den Kontrolldienst des Stadtverkehrs, das Ordnungsamt und die Polizei überprüft. Kann ein Fahrgast dabei keinen 3G-Nachweis vorlegen, muss er den Bus sofort verlassen. Das gilt auch, wenn auch der Fahrgast einen gültigen Fahrausweis hat. Dieser wird in diesem Fall nicht erstattet.

Außerdem müssen Personen ab dem 15. Lebensjahr in den Stadtbussen eine FFP2- bzw. eine KN95-Maske tragen. Bei Kindern zwischen 6 und 14 Jahren genügt eine Mund-Nase-Bedeckung. Kinder unter 6 Jahren müssen gar keine Maske tragen. Außerdem ist die Maskenpflicht an Haltestellen entfallen.

Und zuletzt werden Fahrgäste gebeten, gerade auf Fahrten mit wenigen Passagieren einen Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten – wo immer das möglich ist.

Außerdem stellt die VAG ab 26. November ihr Nightliner-Netz und damit auch die Bedienung der Linie N61 bis auf Weiteres ein.

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.