Die Steuerverwaltung erstellt Gewerbesteuerbescheide, Grundbesitzabgabenbescheide (Grundsteuer, Müllabfuhr, Straßenreinigung, Niederschlags- und Schmutzwasser-Einleitungsgebühr) und erhebt die Hundesteuer.

Die aktuellen Hebesätze lauten (Stand: Januar 2020) 

Gewerbesteuer: 390 v.H

Grundsteuer A (landwirtschaftl. Grundstücke): 300 v.H

Grundsteuer B (bebaute und sonst. Grundstücke): 450 v.H

Straßenreinigungsgebühren: 2,64 €/lfd. Meter jährlich

Müllgebühren: Zuständigkeit beim Umweltschutzamt

Hundesteuer: 100 € jährlich

für Zweithunde und weitere Hunde jeweils: 140 € jährlich

Hundesteuer für sog. Kampfhunde: 800 € jährlich

 

Abwassergebühren:

Niederschlagswasser: 0,33 € pro m² versiegelter Fläche jährlich

Schmutzwasser: 1,98 € pro m³ Schmutzwasser