Stadtportal Schwabach

Geänderte Öffnungszeiten

Die Führerscheinstelle bleibt aus personellen Gründen mittwochs bis auf weiteres geschlossen.

Die Tourist-Information bietet für Einzelreisende und Bürger im Wechsel verschiedene Führungen an den Wochenenden zwischen Februar und November an.

Eine Anmeldung im Vorfeld der Führung ist erforderlich:
telefonisch: 09122 860-241
online: in Kürze verfügbar


 

 Stadtrundgänge und Führungen:

Kulinarische Führung:

Geschichtliche Führungen:

 

 Verschiedenes:

 


Kulinarische Führung

Schmankerl-Rundgang

kaffee herstellung

„Alte Liebe“ schmecken, Kaffeebohnen beim Aufplatzen beobachten und spannende Anekdoten hören – die neue „Kulinarische Stadtführung“ des Tourismusbüros der Stadt Schwabach spricht definitiv alle Sinne an. Aber vor allem natürlich den Geschmackssinn. Im Rahmen der Führung besuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fünf wechselnde Geheimtipps in Schwabachs Innenstadt. Die Inhaber berichten dabei mit viel Liebe über ihr Handwerk, die Familiengeschichte oder die Herkunft und Verarbeitung der Delikatessen.

Welche Lokale, Cafés und Geschäfte besucht werden? Das wird vorab nicht verraten, denn es soll für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Überraschung sein, welche Geschmacksnerven als nächstes angesprochen werden – ob salzig, süß oder scharf. Zumal die Route je nach Führung auch variieren kann. Dazu gibt Stadtführerin und Kooperationspartnerin Claudia Rauh mit einem Augenzwinkern spannende Einblicke in Schwabachs Stadtgeschichte, die immer auch einen kulinarischen Hintergrund haben.

Ab Samstag, 15. Januar, findet die Stadtführung jeden zweiten Samstag ab 11 Uhr statt. Jeder Teilnehmer wird gebeten eine kleine Flasche Wasser mitzubringen. Gruppen ab acht Personen können einen Termin nach Wunsch vereinbaren. Denn: Wer zuerst kommt, „schlemmt“ zuerst. Es gibt zwar an jedem Ort „nur“ eine (oder mehrere) Kostprobe(n), aber jeder sollte auf jeden Fall genug Hunger mitbringen, um auch an der letzten Station des Rundgangs noch eine Leckerei probieren zu können.

Interessierte melden sich bitte bei Claudia Rauh rechtzeitig an (Tel. 0151 70050405 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


Termin: jeden zweiten Samstag
Zeit: 11 Uhr
Dauer: ca. 180 Minuten
Kosten: 33 € pro Teilnehmer

 


Geschichtliche Führungen

Schwabach zum Kennenlernen

FuhrungkandelEntdecken Sie Schwabach. Der Königsplatz mit seinem beeindruckenden Ensemble aus Schönem Brunnen, Stadtkirche, Rathaus und den goldenen Dächern ist eine Station des Rundgangs. Sie werden auch versteckte Winkel und überraschende Einsichten erleben. Dass dabei das Thema Gold in der Stadt der Goldschläger nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst.


Termine: Sonntags, 14 Uhr, 01.05., 22.05., 29.05., 06.06.(Mo), 12.06., 26.06., 03.07., 17.07., 31.07., 07.08., 14.08., 21.08., 28.08., 09.10., 16.10.2022
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Führung durch die Goldschläger-Vorführwerkstatt

Goldschlaegermeister

Hier die aktuellen Coronaregelungen des Stadtmusems

Erfahren Sie in der Goldschläger-Vorführwerkstatt des Museums, wie aus einem kleinen Goldbarren Blattgold entsteht, das gerade mal einen 10.000stel Millimeter dünn ist.

Termine: ab  05.03.2022 jeden 1. Samstag im Monat, 14 und 16 Uhr
Treffpunkt: Museumskasse
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 8 €, Kinder 5 € (6 bis 17 Jahre) inkl. Museumseintritt
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Gruppen: Termine auf Wunsch während der Öffnungszeiten (mind. 10 Personen, max. 35 Personen)

 


Mit dem Goldschläger durch Schwabach

fuehr goldschlaeger sablaiser PlatzDer Goldschlägermeister Werner Auer führt Sie zu den goldenen Seiten der Altstadt. Es gibt viele vergoldete Objekte mit interessanten Hintergrundgeschichten, wie z. B. die zwei Goldenen Dächer am Rathaus, der goldene Findling am Ufer der Schwabach, sogar einen lebensgroßen goldenen Engel werden Sie entdecken. Welche Bedeutung hat das goldene Ei mit Henne Henriette an der Goldschläger-Schauwerkstatt? Es gibt vieles zu erzählen in der Stadt der Goldschläger. Zum Abschluss der Tour weiht Herr Auer Sie in das Geheimnis des Blattgoldschlagens ein. Rundum eine goldige Sache.

Termine: Freitag, 29.04., 15.07. und 19.08.2022, 16 Uhr

Treffpunkt:  Ecke Ludwigstraße / Stadtparkstraße (Gebäude der Stadtverwaltung)

Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Kellerlabyrinth am Pinzenberg

PM171 Kellerlabyrinth Pinzenberg

Es sind nur ein  paar Treppenstufen - und doch ist es ein Einstieg in einer andere Welt. Zwischen fünf und zehn Meter tief unter der Erde im Pinzenberg liegt das Kellerlabyrinth. Es diente in früheren Zeiten als u. a. als Gär- und Lagerkeller für Bier. Begeben Sie sich mit uns auf eine Entdeckungsreise rund um den Pinzenberg.
 
 
Termine: Samstags, 16 Uhr,  14.05., 11.06., 09.07., 13.08., 10.09., 08.10.2022
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen
 
Besonders: entsprechende Kleidung (Temperatur ca. 8 Grad), festes Schuhwerk (Trittsicherheit) erforderlich!
 

Marx, Mazzen, Mikwen - Jüdisches Leben in Schwabach

SukkaKleinEntdecken Sie die Vielfalt jüdischen Lebens in Schwabach in den Sonntagsführungen des Jüdischen Museums Franken. Jeden ersten Sonntag im Monat führt das Museum durch Schwabachs Synagogengasse und Umgebung. Die Führungen widmen sich wechselnden Themen rund um den religiösen Ritus, jüdischen Persönlichkeiten und spannenden Geschichten um den jüdischen Alltag im Wandel der Zeit.

Wenige wissen, dass Schwabach einest für seine Talmudschule und Rabbiner bekannt war. Sogar Karl Marx Ur-Ur-Großvater wirkte im 18. Jh. als Rabbiner in Schwabach. Das einstige jüdische Leben in Schwabach, das im 18 Jh. seine Blütezeit erlebte, spiegelt sich eindrucksvoll im historischen Gebäude-Ensemble der jüdischen Gemeinde in der Synagogengasse wider: Synagoge, Rabbinerhaus, Lehrhaus und Wohnhäuser jüdischer Bewohner und Rabbiner.

 

Termine: jeden 1. Sonntag im Monat, 14 Uhr; Anmeldung erforderlich bis Freitag vor der Führung 15 Uhr: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Treffpunkt: Jüdisches Museum Franken, Synagogengasse 10 a (rückwärtiger Eingang) - bitte nicht bei der Synagoge (Synagogengasse 6) warten !
Kosten: 6 € regulär, 4 € ermäßigt, Kinder bis einschließlich 13 Jahren frei, inkl. freien Eintritt ins Jüdische Museum Franken in Schwabach
Gruppen: Termine nach Wunsch unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen:
Jüdische Geschichte in Schwabach
Jüdisches Museum Franken

 


Tatort Schwabach 1.0 - Mit dem Kommissar auf Spurensuche

TatortKlein
Sie hören von einem ehemaligen Kommissar Geschichten von Schwabachs großen und kleinen Verbrechern, von Kriminalfällen und Strafen von gestern und heute. Auf dieser ungewöhnlichen, aber schaurig schönen Tour werden Sie ein Schwabach entdecken, das nicht nur spannend, sondern vielen auch unbekannt ist.


Termin:  20.08.2022, 16 Uhr
Treffpunkt: Schillerplatz (am Brunnen)
Dauer: 120 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 65 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen
 

Tatort Schwabach 2.0 - Das Verbrechen schläft nie

TatortKleinDie beliebte TATORT Führung "Mit dem Kommissar auf Spurensuche" wird fortgesetzt. Neue "alte" Fälle - spannend und voller Realität erzählt. Nicht immer ist es beschaulich und idyllisch in Schwabach. Auch hier wird man nicht verschont von Gaunern, Mördern und Trickbetrügern. Die Kommissare a. D. haben viel erlebt: Ihre Aufgaben waren vielschichtig, ob Einbruch, Raub oder Leichenfund, Spuren sichern oder Zeugen befragen.

Krimifans können sich auf prickelnde Geschichten über Betrug, Diebstahl und Mord freuen.


Termine:   20.05., 17.06., 29.07., 23.09., 21.10.2022, 17 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 120 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 65 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen


Tatort Schwabach 3.0 - Kommissare decken auf

TatortKlein

Krimifans aufgepasst! Nach TATORT 1.0 und 2.0 gibt es jetzt eine weitere Führung mit neuen Fällen der beliebten Schwabacher Kommissaren TATORT 3.0 – Kommissare decken auf.

Wer stach den Mann im Teufelswäldchen nieder und was steckt hinter der Tat? Warum wurden in einem Kaufhaus Löcher in T-Shirts geschnitten? Wie kann ein Täter bei einer Gegenüberstellung mit dem Opfer überführt werden und was ist eigentlich ein venezianischer Spiegel? Fragen, die es zu lösen gilt. Mit viel Fingerspitzengefühl, Menschenkenntnis und Ausdauer kamen die Kommissare Verbrechen bzw. den Verbrechern auf die Schliche und brachten den einen oder anderen Ganoven hinter Schloss und Riegel. 

Termine: Samstag, 30.04., 21.05., 18.06., 30.07., 24.09., 22.10.2022, 16 Uhr

Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1

Dauer: 2 Stunden

Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €

Gruppen: 65 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen


Lustvoller Spaziergang durch Schwabachs Geschichte

bild madonna1

Die Tugenden Fleiß und Bescheidenheit werden ja in dieser Stadt, in der harte Handwerksarbeit seine Heimat hat, stets hervorgehoben. Bei aller Mühe aber kam auch das "Vergnügen" nicht zu kurz, obwohl das nicht immer im Sinne von Obrigkeit und Kirche war. Beim Spaziergang durch die Stadt werden an Örtlichkeiten, Sitten und Gewohnheiten in früherer Zeit erinnert, die vermitteln, dass der Alltag nicht nur als Arbeit bestand.


Termine: 24.06.2022 und 26.08.2022, 18 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch

 


Der Stadtmauer-Rundgang: „Wenn unsere Stadtmauer sprechen könnte...“

StadtmauerKleinerBei diesem Spaziergang wird vom Aufbau der Stadtmauer, ihrer Bedeutung und natürlich auch dem Abriss dieser einst so wichtigen Anlage erzählt.


Termin: 03.04.2022, 14 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Der zerplatzte Seifentraum der Familie Ribot

Ribot SchwalbenseifeZwischen 1849 und 1953 zählte die Seifenfabrik von Philipp Benjamin Ribot zu den bedeutsamen Unternehmen in Schwabach. Wie war so ein Aufstieg vom einfachen Seifensieder zum Unternehmer möglich? Aber noch viel spannender ist der Blick auf den Abstieg dieses Erfolgsmodels. Dabei wird die damalige Wirtschaftslage Schwabachs mit seinem Handwerk und Kleinbetrieben ebenso beleuchtet. Eine Geschichte, die auch die Autorin Sabine Weigand so faszinierte, dass sie diese in ihrem Roman "Die Manufaktur der Düfte" erzählt.


Termine:  20.02., 10.07. und 04.09.2022, 14 Uhr und 28.05.2022, 16 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


321 - 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

321 2021. 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland V3 Anlässlich des Festjahres – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland widmet sich dieser Rundgang dem jüdischen Leben in Schwabach, dessen Zeitspanne nur 300 Jahre umfasst. Zwischen 1670 und 1949 hat die jüdische Bevölkerung in Schwabachs nachhaltige Akzente gesetzt. Der Rundgang bringt sowohl das jüdische Gemeindeleben als auch die Baulichkeiten, die innerhalb dieser 300 Jahre entstanden sind, nahe, verbunden mit Geschichten zu markanten Persönlichkeit dieser orthodoxen Gemeinde.


Termine: 06.01.2022 und 06.11.2022 (kostenlos), 14 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €, (Termin am 07.11.2021 ist kostenlos)
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Als Oma und Opa den Schulranzen schnürten

tour SchulranzenWer erinnert sich nicht an seine Schulzeit? So manche Momente davon sind unvergessen, vor allem, wenn man an den Gebäuden vorbeigeht. Schwabach ist eine Schulstadt, die auf eine lange Tradition der Schulbildung zurückgreifen kann. Deshalb erzählt Stadtheimatpflegerin Ursula Kaiser-Biburger bei dieser neuen Führung, wie die früheren Schulkindern das Schulleben erlebten und natürlich an welchen Orten der Unterricht stattgefunden hat. Manche der einstigen Schulgebäude sind unverändert geblieben und andere zeigen sich im neuen Glanz.

Termine: Sonntag, 15.05.2022, 14 Uhr

Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1

Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Schwabachs besondere Frauen

tour FrauengeschichtenMeist berichtet die Geschichtsschreibung von Männer. Selten werden Frauen in das historische Scheinwerferlicht gerückt. Dieses möchte Stadtheimatpflegerin Ursula Kaiser-Biburger ändern. Bei dem Rundgang stellt sie zum Beispiel Schwabachs mutige und doch bescheidene Heldin Anna Wolf vor. Sie besucht das Grabmal von Sybilla von Lentersheim, der es gelang, mit Liebe und Charisa ihren „verrufenen“ Bräutigam zu einem frommen Ehemann zu verwandeln. Aus der jüngeren Vergangenheit wird an Frauen erinnert, die sich trotz so mancher Widerstände politisch engagierten, zum Wohl aller Schwabacher. Nicht vergessen werden auch diejenigen, die sowohl ihre Fähigkeiten für die Kunst der Poesie, aber auch ganz pragmatisch für die Einführung der Hauswirtschaft an Schulen eingesetzt haben.

Es werden also Frauen vorgestellt, die sich gegen die Gepflogenheiten ihrer Zeit durchgesetzt haben oder die sich nicht von ihrer männlichen Umgebung beeinflussen lassen wollten - eben Geschichten besonderer Frauen Schwabachs von einst und heute.

Termin: Sonntag, 06.03.2022, 14 Uhr

Treffpunkt:

Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen


 Verschiedenes

Die seltsamen Schilder in Schwabach

Schild 3

Seit der letzten Ortung sieht man seltsame Schilder in der Stadt. In alter Schwabacher Schrift sind auf weißem Grund Texte geschrieben - Zitate, einzelne Wörter oder kurze Textpassagen in Mundart. Diese Führung zu den Stationen der "Schatzkarte" soll das Licht in das Dunkel bringen. Wir werden nicht nur treffende und originelle Bezüge zur Geschichte finden - sondern auch witzige Aussagen darüber, wie wir die Stadt wahrnehmen und wie wir mit Sprache umgehen.


Termine: 19.06.2022 und 03.10.2022, 15 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 €
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

 


Spirituelle Orte

Dreieinigkeitskirche Spirituelle Orte (Broschüre im Bürgerbüro erhältlich) laden zu kleinen Auszeiten ein. Schwabach hat solche Orte, die man nicht vermutet. Die Stille eines Parks, die Erhabenheit eines Kirchenraums oder das Plätschern eines Baches inspirieren. Meditative Impulse an vier Stationen begleiten einen gemeinsamen Weg, der Kraft für den Lebensalltag geben will.


Termine: 16.10.2022, 16 Uhr (Anmeldung beim Tourismus-Büro)
26.07.2022, 18:30 Uhr (Anmeldung beim Evangelischen Bildungswerk Schwabach e. V. per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis 22.07.2022)
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche ab 12 Jahren 3 € 
Gruppen: 50 € - Termine nach Wunsch - max. 30 Personen

Kontakt

Tourist-Information
Telefon: 09122 860-241

Adresse

Königsplatz 1
91126 Schwabach

Öffnungszeiten

Montag: 8:00 - 16:00

Dienstag: 8:00 - 16:00

Mittwoch: 8:00 - 16:00

Donnerstag: 8:00 - 16:00

Freitag: 8:00 - 18:00

Karte

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Navigation

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.