Stadtportal Schwabach

Corona aktuell

Ab Mittwoch, 24. November, gelten neue Maßnahmen bis vorläufig 15. Dezember

Online-Terminvereinbarung für Meldeamt, Passamt und Kfz-Zulassung

Bei den weiteren Dienstleistungen - außer im Bürgerbüro - muss vorher telefonisch ein Termin vereinbart werden.

Stadtrundgänge in Zeiten der Pandemie:

Es gilt die 2G+ Regel und eine FFP2 Maske muss während des gesamten Rundgangs getragen werden (Stand 24.11.21)

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz finden Sie hier.

 Die Tourist-Information und ihre Kooperationspartner bieten Rundgänge, Führungen sowie Tagesprogramme zu den Themen: Blattgold, Stadtgeschichte, Jüdisches Leben und das unterirdische Schwabach an.


Den Termin und die Uhrzeit können die Gruppen frei wählen.

 

Stadtrundgänge, Führungen und Tagesprogramme:

   Kulinarische Führungen:

 

   Geschichtliche Führungen:

 

   Aktivangebot:

 

Weitere Informationen:

Informationen zur Stadtgeschichte finden Sie in dem Prospekt Entdecken & Erleben.

Die Stadtrundgänge, Führungen und Gold-Aktionen können Sie auch der Broschüre Schwabach unterwegs 2021 entnehmen.

 


Kulinarische Führungen

 Schwabach goldrichtig

bilder kochbuch 032

Tagesprogramm

Verbringen Sie einen ganzen Tag in Schwabach ganz im Zeichen des Goldes. Sie starten am Rathaus unter den goldenen Dächern mit einem Rundgang durch die Goldschlägerstadt.

Staunen Sie über den größten, reich vergoldeten Schnitzaltar Süddeutschlands in der Stadtkirche, bewundern Sie die historischen Fachwerkbauten rund um den Königsplatz und entdecken Sie immer wieder goldene Akzente wie das Goldene Ei oder den Goldenen Findling.

Genießen Sie nach der rund 90-minütigen Tour ein 3-Gänge-Gold-Menü in einem Gasthaus direkt am Königsplatz.

Danach gebleitet Sie Ihr Rundgangsleiter in das Stadtmuseum zu einer Live-Vorführung eines Goldschlägermeisters, der Ihnen das alte Handwerk näher bringt und Ihnen zeigt, wie aus einem Goldbarren hauchdünnes Blattgold entsteht.


Termine: nach Wunsch
Dauer: ca. 5 Stunden inkl. Gold-Menü
Kosten: 39 €
Teilnehmerzahl: mindestens 10 Personen




Halbtagesprogramm

Wählen Sie, ob Sie zu Ihrem Gold-Menü einen Rundgang oder eine Goldschlägervorführung buchen möchten.


Termine: nach Wunsch
Dauer: ca. 3,5 Stunden inkl. Gold-Menü
Kosten: 30 €
Teilnehmerzahl: mindestens 10 Personen

 


Schmankerl-Rundgang

DSC 4149

"Alte Liebe" schmecken, Kaffeebohnen beim Aufplatzen beobachten und spannende Anekdoten hören - die "kulinarische Stadtführung" spricht definitiv alle Sinne an. Sechs wechselnde Geheimtipps in Schwabachs Innenstadt werden besucht. Die Inhaber berichten mit viel Liebe über ihr Handwerk, die Familiengeschichte oder die Herkunft und Verarbeitung der Delikatessen.


Termine: jeden 2. Samstag ab 15. Januar, 11 Uhr (Anmeldung erforderlich); für Gruppen Termine nach Wunsch
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 33 € pro Teilnehmer
Teilnehmerzahl: mindestens 8 Personen

Buchbar über: Claudia Rauh, Tel. 0151 70050405, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweise:
Die Tour beinhaltet fünf Kostproben und findet bei jedem Wetter statt. Die meisten Kostproben werden im Stehen eingenommen. Getränke sind nicht inkludiert. Auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten kann nur sehr beschränkt und nach Absprache vor der Tourbuchung eingegangen werden. Barrierefreiheit ist leider nicht gegeben.

 


Tatort Schwabach - Kriminell lecker

TatortKlein

Für Gruppen ist es möglich, sich mit einem typischen Ermittler-Imbiss (Currywurst mit Pommes und einem kleinen Softgetränk) während des TATORT-Rundgangs (TATORT 1.0 oder TATORT 2.0) zu stärken.


Termin: nach Wunsch
Dauer: 120 Minuten
Kosten: Rundgang inkl. Ermittler-Imbiss: 15 € pro Person
Teilnehmerzahl: mindestens 8 Personen

 


 Geschichtliche Führungen

Besuch der Goldschlägerwerkstatt im Stadtmuseum

Goldschlaegermeister

Goldschlägerführungen sind wieder möglich.
Aktuell gilt im gesamten Museum die 2G Regel und das Tragen einer FFP2-Maske (Stand 10.11.21)

Erfahren Sie in der Goldschläger-Vorführwerkstatt des Museums, wie aus einem kleinen Goldbarren Blattgold entsteht, das gerade einen 10.000stel Millimeter dünn ist.

 
Termine: auf Anfrage
Anmeldung: Tourismusbüro, Tel. 09122 860-241, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Treffpunkt: Museumskasse
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Erwachsene 8 €, Kinder 6-17 Jahre 5 € (inkl. Museumseintritt)
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, max. 35 Personen

 


Schwabach zum Kennenlernen

Stadtführung Zakel2

Entdecken Sie Schwabach. Der Königsplatz mit seinem beeindruckenden Ensemble aus Schönem Brunnen, Stadtkirche, Rathaus und den goldenen Dächern ist eine Station des Rundgangs. Sie werden auch versteckte Winkel und überraschende Einsichten erleben. Dass dabei das Thema Gold in der Stadt der Goldschläger nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe
Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

 


Kleiner Rundgang rund um das Rathaus

Schwabach Goldene Daecher

Das Schwabacher Rathaus mit seinen beiden goldenen Türmen und dem Goldenen Saal im Rathaus.

Es ist das markanteste Gebäude am Königsplatz: Das historische Rathaus, erbaut in den Jahren 1528/29. Trotz zahlreicher Um- und Ausbauten hat es über die Jahrhunderte sein unverkennbares Gesicht behalten. Neben einer Generalsanierung erhielt es 2001 das neue Wahrzeichen der Stadt, die beiden blattvergoldeten Turmdächer.


Termin: während der Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 45 Minuten
Kosten: 40 €/Gruppe
Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

 


Von Nadlern, Goldschlägern und Brauern

Hämmer 2

Warum ließen sich gerade in Schwabach viele Goldschläger und Nadler nieder? Eine Antwort auf diese Frage und noch vieles mehr erfahren Sie bei dem Rundgang: "Von Nadlern, Goldschlägern und Brauern" Schwabacher Handwerk und Gewerbe im Wandel der Zeit.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe
Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

 


 Kellerlabyrinth am Pinzenberg

PM171 Kellerlabyrinth Pinzenberg

Es sind nur ein paar Treppenstufen - und doch ist es ein Einstieg in eine andere Welt. Zwischen fünf und zehn Metern tief unter der Erde im Pinzenberg liegt das Kellerlabyrinth. Es diente in früheren Zeiten u. a. als Gär- und Lagerkeller für Bier. Begeben Sie sich mit uns auf eine Entdeckungsreise rund um den Pinzenberg.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe

 


Tatort Schwabach 1.0 - Mit dem Kommissar auf Spurensuche

TatortKlein

Sie hören von einem ehemaligen Kommissar Geschichten von Schwabachs großen und kleinen Verbrechern, von Kriminalfällen und Strafen von gestern und heute. Auf dieser ungewöhnlichen, aber schaurig schönen Tour werden Sie ein Schwabach entdecken, das nicht nur spannend, sondern vielen auch unbekannt ist.


Treffpunkt: Schillerplatz (am Brunnen)
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 65 €/Gruppe
Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

 


Tatort Schwabach 2.0 - Das Verbrechen schläft nie

TatortKlein

Die beliebte TATORT Führung "Mit dem Kommissar auf Spurensuche" wird fortgesetzt. Neue "alte" Fälle - spannend und voller Realität erzählt. Nicht immer ist es beschaulich und idyllisch in Schwabach. Auch hier wird man nicht verschont von Gaunern, Mördern und Trickbetrügern. Die Kommissare a. D. haben viel erlebt: Ihre Aufgaben waren vielschichtig, ob Einbruch, Raub oder Leichenfund, Spuren sichern oder Zeugen befragen.

Krimifans können sich auf prickelnde Geschichten über Betrug, Diebstahl und Mord freuen.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 65 €/Gruppe

 


Glanz und Elend der Markgrafenzeit

Markgraf Fürchterliche Geschichten werden über Markgraf Karl Wilhelm Friedrich erzählt von Brandenburg, den "Wilden Markgrafen" erzählt - so soll er einen Schornsteinfeger mit der Pistole vom Dach geschossen haben, nur um seiner Begleiterin zu imponieren. Die Geschichte hat nur einen Haken: Sie ist frei erfunden. Dabei hatte der Markgraf, dessen Porträt auf dem Schönem Brunnen auf dem Schwabacher Königsplatz zu bewundern ist, in der Tat ein recht abenteuerliches Leben. Auf diesem Rundgang durch die Stadt erfahren Sie mehr.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe

 


Schwabacher Frauengeschichten

anna Wolf quer

Meist berichtet die Geschichtsschreibung von Männer. Selten werden Frauen in das historische Scheinwerferlicht gerückt. Dieses möchte Stadtheimatpflegerin Ursula Kaiser-Biburger ändern. Bei dem Rundgang stellt sie zum Beispiel Schwabachs mutige und doch bescheidene Heldin Anna Wolf vor. Sie besucht das Grabmal von Sybilla von Lentersheim, der es gelang, mit Liebe und Charisa ihren „verrufenen“ Bräutigam zu einem frommen Ehemann zu verwandeln. Aus der jüngeren Vergangenheit wird an Frauen erinnert, die sich trotz so mancher Widerstände politisch engagierten, zum Wohl aller Schwabacher. Nicht vergessen werden auch diejenigen, die sowohl ihre Fähigkeiten für die Kunst der Poesie, aber auch ganz pragmatisch für die Einführung der Hauswirtschaft an Schulen eingesetzt haben.

Es werden also Frauen vorgestellt, die sich gegen die Gepflogenheiten ihrer Zeit durchgesetzt haben oder die sich nicht von ihrer männlichen Umgebung beeinflussen lassen wollten - eben Geschichten besonderer Frauen Schwabachs von einst und heute.



Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe

 

 


Lustvoller Spaziergang durch Schwabachs Geschichte

bild madonna1

Die Tugenden Fleiß und Bescheidenheit werden ja in dieser Stadt, in der harte Handwerksarbeit seine Heimat hat, stets hervorgehoben. Bei aller Mühe aber kam auch das "Vergnügen" nicht zu kurz, obwohl das nicht immer im Sinne von Obrigkeit und Kirche war. Beim Spaziergang durch die Stadt werden an Örtlichkeiten, Sitten und Gewohnheiten in früherer Zeit erinnert, die vermitteln, dass der Alltag nicht nur als Arbeit bestand.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe

 


Der Stadtmauer-Rundgang: „Wenn unsere Stadtmauer sprechen könnte...“

StadtmauerKleinerBei diesem Spaziergang wird vom Aufbau der Stadtmauer, ihrer Bedeutung und natürlich auch dem Abriss dieser einst so wichtigen Anlage erzählt.

Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe

 

 

 


Schwabach und die Reformation

ReformationKleinerDie Schwabacher haben sich zwar schon früh der Reformation angeschlossen, aber sie waren keine Bilderstürmer. So finden sich heute noch in der Stadtkirche zahlreiche Zeugnisse der vorreformatorischen Frömmigkeit, z.B. der berühmte, fast 16 Meter hohe Schnitzaltar von 1508, an denen sich Luthers Kritik an den altkirchlichen Verhältnissen veranschaulichen lässt. Aber auch der Grabstein des letzten katholischen Pfarrers, der seinen Todestag nicht mehr einmeißeln lassen konnte, oder die Almosenkästen, mit denen die neuzeitliche Sozialpolitik beginnt, sind Zeugnisse dieser auch in Schwabach sehr bewegten Zeit. Und die Schwabacher Artikel, die 1529 im Gasthof zum Goldenen Stern verabschiedet wurden, haben für das Augsburger Bekenntnis eine große Bedeutung.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe

 


Reisen mit Goethe

Viele MenGoetheschen kennen die Tafel am Gasthof des ehemaligen "Weißen Lamms", die darauf hinweist, dass der berühmte Wolfgang von Goethe hier einmal genächtigt hat. Aber die wenigsten wissen, dass Goethe auf seinen Reisen insgesamt viermal durch Schwabach gefahren ist. Nicht nur die Örtlichkeiten, die der Dichter des deutschen Idealismus besucht hat werden in den Blick genommen, sondern es wird auch über das Reisen im 18. Jahrhundert im Allgemeinen berichtet. Ergänzt wird der Spaziergang selbstverständlich mit Gedichten des großen Literaten.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe

 


KunstORTE

Apothekersgarten 02072009

Spaziergang zu zeitgenössischer Kunst in Schwabach

Alle zwei Jahre lädt die Stadt zur Kunstbiennale ortung ein. Mal präsent, mal versteckt, bereichern die ortung-Ankäufe den öffentlichen Raum. Wir laden Sie ein, diese und weitere KunstORTE in der Altstadt zu entdecken - bei Führungen oder auf eigene Faust mit einem Flyer (im Bürgerbüro erhältlich).

Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe

 


Spirituelle Orte

Dreieinigkeitskirche

Spirituelle Orte (Broschüre im Bürgerbüro erhältlich) laden zu kleinen Auszeiten ein. Schwabach hat solche Orte, die man nicht vermutet. Die Stille eines Parks, die Erhabenheit eines Kirchenraums oder das Plätschern eines Baches inspirieren. Meditative Impulse an vier Stationen begleiten einen gemeinsamen Weg, der Kraft für den Lebensalltag geben will.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe (max. 30 Personen)

 


Die seltsamen Schilder in Schwabach

Schild 3Seit der letzten Ortung sieht man seltsame Schilder in der Stadt. In alter Schwabacher Schrift sind auf weißem Grund Texte geschrieben - Zitate, einzelne Wörter oder kurze Textpassagen in Mundart. Diese Führung zu den Stationen der "Schatzkarte" soll das Licht in das Dunkel bringen. Wir werden nicht nur treffende und originelle Bezüge zur Geschichte finden - sondern auch witzige Aussagen darüber, wie wir die Stadt wahrnehmen und wie wir mit Sprache umgehen.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe (max. 30 Personen)

 


Der zerplatzte Seifentraum der Familie Ribot

Ribot SchwalbenseifeZwischen 1849 und 1953 zählte die Seifenfabrik von Philipp Benjamin Ribot zu den bedeutsamen Unternehmen in Schwabach. Wie war so ein Aufstieg vom einfachen Seifensieder zum Unternehmer möglich? Aber noch viel spannender ist der Blick auf den Abstieg dieses Erfolgsmodels. Dabei wird die damalige Wirtschaftslage Schwabachs mit seinem Handwerk und Kleinbetrieben ebenso beleuchtet. Eine Geschichte, die auch die Autorin Sabine Weigand so faszinierte, dass sie diese in ihrem Roman "Die Manufaktur der Düfte" erzählt.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe (max. 30 Personen)

 


Jean-Philippe Baratier - Das Wunderkind und die Toleranz der Religionen

Baratier2 Die Stadt Schwabach versteht sich aufgrund ihrer Geschichte heute als ein Beispiel für das friedliche Zusammenleben von unterschiedlichen Religionen. Wichtige Beiträge zur Entwicklung der gelebten religiösen Toleranz haben bereits im 17. Jahrhundert sowohl die vertriebenen Juden aus Wien als auch die reformierten Protestanten aus Frankreich geleistet. Ihre Religionen und ihre Kulturen sind bis in die Gegenwart erfahrbar. Von daher ist wichtig, sich an den jungen Jean-Philippe Baratier anlässlich seines 300. Geburtstags zu erinnern. Als begnadetes Wunderkind der französischen Reformierten-Gemeinde hat er bereits im Kindesalter versucht, seinen Wissensdurst religions- und wissenschaftsübergreifend zu stillen.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe (max. 30 Personen)

 


321 - 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland 

321 2021. 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland V3 Anlässlich des Festjahres – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland widmet sich dieser Rundgang dem jüdischen Leben in Schwabach, dessen Zeitspanne nur 300 Jahre umfasst. Zwischen 1670 und 1949 hat die jüdische Bevölkerung in Schwabachs nachhaltige Akzente gesetzt. Der Rundgang bringt sowohl das jüdische Gemeindeleben als auch die Baulichkeiten, die innerhalb dieser 300 Jahre entstanden sind, nahe, verbunden mit Geschichten zu markanten Persönlichkeit dieser orthodoxen Gemeinde.


Treffpunkt: Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 50 €/Gruppe (max. 30 Personen)

 


Aktivangebot

Schnupperkurs Vergolden

DSCN3277

Aufgrund der Corona-Pandemie kann der Schnupperkurs Vergolden derzeit leider nicht stattfinden.

 

Versuchen Sie sich im Vergolderhandwerk und vergolden Sie unter fachkundiger Anleitung Steine, Muscheln oder andere Gegenstände.


Gruppen: Termine auf Anfrage
Anmeldung: Tourismusbüro, Tel.: 09122 860-241, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 35 € pro Person (incl. Material/ Transferblattgold usw.)

 

 

 

 

Kontakt

Tourist-Information
Telefon: 09122 860-241
Fax-Nr.: 09122 860-244

Adresse

Königsplatz 1
91126 Schwabach

Öffnungszeiten

Montag: 8:00 - 16:00

Dienstag: 8:00 - 16:00

Mittwoch: 8:00 - 16:00

Donnerstag: 8:00 - 16:00

Freitag: 8:00 - 18:00

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.