Stadtportal Schwabach

Weitere 1100 herkömmliche Straßenlampen werden im Schwabacher Stadtgebiet auf hocheffiziente LED-Beleuchtung umgerüstet. Die Arbeiten führt die Firma Gensmann GmbH aus Weinähr aus. Zusätzlich zu den Leuchtmitteln werden in vielen Lampenmasten auch die veralteten Kabelübergangskästen ausgetauscht. Der Austausch erfolgt ab 3. September mit mehreren Bautrupps; Ende September werden parallel dazu die ersten LED-Leuchten angebracht. Der gesamte Austausch wird bis etwa November dauern. In dieser Zeit kann es jeweils zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen im gesamten Stadtgebiet kommen.

Bereits 2017 wurden 1700 Lampen umgestellt, was bisher zu einer Stromkosteneinsparung von etwa 300.000 Euro führte. Durch die weitere Umrüstung von Beleuchtungen wird mit einer jährlichen Stromeinsparung von ca. 400 000 kWh gerechnet. So werden letztendlich durch die gesamte Umstellung pro Jahr weit über eine Million kWh eingespart. Dies verringert auch den klimaschädlichen CO2-Ausstoß um etwa 70 bis 80 Prozent.

Die erneute Umstellung kostet etwa 330.000 Euro. Der Auftrag wurde wegen einer öffentlichen Ausschreibung durch das Ingenieurbüro STEPConsult vergeben. Im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative wird der Leuchtmittelaustausch vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit über den Projektträger Jülich (PTJ) gefördert. Die Stadt Schwabach erhält dabei einen Zuschuss von etwa 100.000 Euro.

Die Umrüstung wird federführend vom Tiefbauamt der Stadt in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken durchgeführt. Ansprechpartner sind hier Torsten Hagel (Stadtwerke, Telefon 09122 936-262) oder Jörg Maier (Tiefbauamt Telefon 09122 860-563).

Kontakt

Jörg Maier
Telefon: 09122 860-563

oder Torsten Hagel (Stadtwerke, Telefon 09122 936-262)

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.