Stadtportal Schwabach

Der am 16. März 2020 ausgerufene Katastrophenfall der Bayerischen Staatsregierung hat einschneidende Auswirkungen auf die Wirtschaft. Unser erklärtes Ziel ist es demnach, Sie auf diesem Wege umfassend über alle Belange und Themen zu informieren, die mit der aktuellen Krisensituation zusammenhängen. Wenden Sie sich bei Fragen und Anregungen jederzeit und gerne an uns.

Bayern-Plan Corona-Krise und Wirtschaft (ehem. Positivliste "Geöffnete Geschäfte" des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege)

Zur Seite des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

Fünfte Bayerische Infektionsmaßnahmenschutzverordnung vom 29. Mai 2020

Pressemitteilung Nr. 93 der Bayerischen Staatskanzlei zu schrittweisen Erleichterungen bei den beschlossenen Maßnahmen in der Corona-Pandemie vom 05. Mai 2020

Auflagen: Einlasskontrollen, 1,5 m Abstand, ein Kunde pro 20 qm, verpflichtende Hygiene- und Parkplatzkonzepte sowie ein Mundschutzgebot.
ab 20. April 2020: Bau- und Gartenmärkte sowie Gärtnereien
ab 27. April 2020: Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen
ab 27. April 2020: Geschäfte bis zu einer maximalen Verkaufsfläche von 800 qm
ab 04. Mai 2020: Friseure
ab 11. Mai 2020: alle Handels- und Dienstleistungsbetriebe inkl Aufhebung der auf 800 qm beschränkten Verkaufsfläche
ab 18. Mai 2020: Außenbereiche der Gastronomie (Biergärten) - Hygienekonzept der Bayerischen Staatsregierung vom 13.05.2020 und 25.05.2020
ab 25. Mai 2020: Speisegaststätten im Innenbereich (Schankwirtschaften weiterhin nur im Außenbereich!)
ab 30. Mai 2020: Öffnung von Hotels(inkl. Ferienwohnungen und Camping) sowie weiterer Angebote im Tourismus
voraussichtlich ab 08. Juni 2020: Öffnung von Freibädern, Fitnessstudios und Tanzschulen

 

Finanzielle Hilfen

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus kann bei Liquiditätsproblemen auf Fördermöglichkeiten des Freistaates und des Bundes zurückgegriffen werden. Bund und Freistaat Bayern haben die Programme ausgeweitet. Zudem wurden Erleichterungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld rückwirkend zum 1. März 2020 beschlossen.

Unternehmen und Freiberufler, die durch die Corona Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und Liquiditätsengpässe geraten, können im Rahmen der Sonderprogramme des Freistaates Bayern sowie des Bundes Zuschüsse bei der Regierung von Mittelfranken beantragen: https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Anträge sind bis spätestens 31.05.2020 an die Regierung von Mittelfranken zu richten!

Wenn Sie Ihren Antrag auf Soforthilfe des Freistaates vor dem 31.03.2020, 14 Uhr gestellt haben und von den höheren Konditionen des Bundes- und Landesprogramms profitieren wollen, stellen Sie bitte einen neuen elektronischen Antrag.

 

Details zum Schutzschild der Bundesregierung für Beschäftigte und Unternehmen

Hotline für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus: 030 18615-1515

Hotline zu Fördermaßnahmen: 030 18615-8000

LfA Förderbank Bayern:

Bieten u. a. finanzielle Überbrückungshilfen; LfA-Förderberatung, Telefon 089 2124-1010, E-Mail: info@lfa.de

Regionalbüro Nürnberg, Herr Holger Tietze Tel.: 0911 81008-0; nuernberg@lfa.de

KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen

KfW-Bank Deutschland, Antragstellung erfolgt über Hausbank, Tel.: 0800 5399000
 

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis 30.09.2020 in Vorbereitung

 

Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

Für Herabsetzung von Vorauszahlungen/des Steuermessbetrages für Zwecke der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen sowie
3-monatige zinslose Stundung von Zahlungen aufgrund der Umsatzsteuervoranmeldungen und Lohnsteuer.
 

Finanzamt Schwabach: Tel.  09122 9280, E-Mail: poststelle.fa-sc@finanzamt.bayern.de

Bitte den Antrag auch an steuerverwaltung@schwabach.de senden, damit auch die am 15.05.2020 fälligen Gewerbesteuervorauszahlungen an die Stadt Schwabach zinslos gestundet werden können.

 

Agentur für Arbeit:

Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Schwabach:
Zur Erstberatung wenden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Ansprechpartner oder an die regionale Hotline 0800 45555-20

Regionale Ansprechpartner der Verbände zu Kurzarbeitsanträgen

 

 

 

 

Kontakt

Wirtschaftsförderung Schwabach
Telefon: 09122 860-235

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.