Stadtportal Schwabach

Kontaktbeschränkungen

Derzeit gelten Kontaktbeschränkungen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen. Weiterlesen

Aktuelle Fallzahlen (LGL)

Terminvereinbarung für Meldeamt, Passamt und Kfz-Zulassung

Bild des Vorstandes

Mit Bedauern hat der Integrationsrat der Stadt Schwabach Kenntnis von den verabscheuungswürdigen Terroranschlägen in München, Ansbach und Würzburg genommen und verurteilt jegliche Art von Gewalt gegenüber Lebewesen, unabhängig von dessen Absicht und Herkunft.
Unser Beileid gilt zuallererst den Opfern dieser schrecklichen Taten und deren Hinterbliebene und den Verletzten, die, wie wir hoffen, in kürzester Zeit vollständig genesen werden.
Jede Art des Terrors gegenüber Lebewesen hat und wird niemals eine Rechtfertigung haben, schon gar nicht, wenn dadurch unschuldige Menschen zu Schaden kommen und Religionen, wie in jüngster Zeit der Islam, dazu missbraucht werden. Dass Terrorismus nicht zum Islam gehört, lässt sich ganz einfach am Vers 5:32 im Koran zeigen. Denn dort heißt es wörtlich: „Wer ein unschuldiges Lebewesen tötet gleicht der Tötung der gesamten Menschheit; wer aber ein Leben erhält gleicht der Erhaltung der gesamten Menschheit“. Dieser Vers verdeutlicht einmal mehr, wie wichtig ein Menschenleben dem Islam ist.
Der Integrationsrat der Stadt Schwabach wünscht sich für die Zukunft ein friedliches Zusammenleben unter Menschen verschiedenster Herkunft, Religion und Kultur. Denn das, was uns verbindet, ist das Menschsein.

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.