Stadtportal Schwabach

Corona aktuell

Ab Mittwoch, 24. November, gelten neue Maßnahmen bis vorläufig 15. Dezember

Online-Terminvereinbarung für Meldeamt, Passamt und Kfz-Zulassung

Bei den weiteren Dienstleistungen - außer im Bürgerbüro - muss vorher telefonisch ein Termin vereinbart werden.

Foto von Peter Kunz: Schwabacher Gold
Peter Kunz (Nürnberg)

Schwabacher Gold

Das himmlische Gold hinterlegt irdisches Silber

Ganz gewöhnlichen Orten, irgendwo in Schwabach, verleiht Peter Kunz eine bisher nie gesehene ikonische Präsenz. Er zeigt, dass jedem x-beliebigen Augenblick eine besondere Würde und ein außergewöhnlicher Wert innewohnt. Hierzu nutzt er historische Techniken der Fotoherstellung in Kombination mit der adelnden Wirkung des Materials Gold. So gelingt es ihm unser Jetzt und Hier zwischen Vergangenheit und Zukunft zu verorten. Wir werden veranlasst inne zu halten und uns zu konzentrieren auf diese faszinierende, aus der Zeit gefallene Alternative zur schnelllebigen, digitalen Bilderflut unserer heutigen Lebenswelt.

„Das Schwabacher 8x8 cm-Format ist gegeben. Kamera der Wahl ist die zweiäugige Rolleiflex meiner Mutter von 1954, die ‚von Natur aus‘ quadratische Bilder schießt. Die Negative werden auf handbeschichtete Silbergelatine-Glasplatten belichtet und diese dann rückseitig vergoldet.“

Der Künstler bezieht sich auf die „Orotone“ oder „Goldtone“ der Zeit um 1900. Am bekanntesten sind hier die Porträts und Szenen aus dem Leben der nordamerikanischen Ureinwohner, fotografiert von Edward Sheriff Curtis. Im Gegensatz zu Curtis benutzt Peter Kunz keinen Bronzelack (banana oil), sondern Blattgold, mit dem er die Rückseite der Glasscheibe vergoldet, deren Vorderseite das abgebildete Motiv in metallischem Silber zeigt. Durch die Dicke des Glases, das Silber und Gold voneinander trennt, ergibt sich ein irritierender 3-D-Effekt, welcher die geheimnisvolle Aura dieser metallglänzenden Fotoarbeiten zusätzlich akzentuiert.

„Die Bilder sind als Serie – und wie die Stadt – als work in progress zu verstehen. Es ist also sehr gut möglich und gewollt, dass während der Ausstellung noch Bilder dazukommen, von „goldenen“ Orten und verborgenen Schätzen, die ich bisher noch nicht gesehen habe, die mir die Einheimischen zeigen oder die ich zufällig finde.“

 

Informationen zum Künstler gibt es HIER


 Zurück zur Startseite geht es hier:

ortung12 Banner 549x80

 

 

 

 

Zum Thema

Links:

Internetseite des Künstlers:
www.peter-kunz.com

Urheber

Urheberinformationen:

Text: Günter Braunsberg

Foto: Inka Meißner

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Kontaktinfos

Adresse

Kulturamt Schwabach
Kulturhaus
Königsplatz 29 a
91126 Schwabach

kulturamt@schwabach.de
09122 860-305

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.