Stadtportal Schwabach

Sommerferienkino in der Stadtbibliothek!

Jeden Donnerstag in den Ferien zeigen wir euch um 10.30 Uhr im zweiten Stock tolle Filme für Kinder und Jugendliche – Eintritt frei!

Donnerstag, 2. August: „Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft“ (FSK 0)

Kaum hat Felix sich am Otto-Leonhard-Gymnasium eingewöhnt, verkündet sein Vater, dass die ganze Familie nach Dubai ziehen wird. Hätte doch Felix mal das Sagen und nicht seine Eltern! Dieser Wunsch geht schneller in Erfüllung als gedacht, denn plötzlich schrumpfen seine Eltern auf Miniaturgröße. Doch Felix muss sich nicht nur um die beiden kümmern, sondern auch noch die Schule vor der bösen Hulda Stechbarth retten!

Donnerstag, 9. August:  „Der König von Narnia“ „(Die Chroniken von Narnia“ 1/3) (FSK 6)

Durch einen rätselhaften Wandschrank gelangen Lucy, Edmund, Susan und Peter in ein fremdes Königreich - bewohnt von mystischen Kreaturen und unterjocht von Jadis, der Weißen Herrscherin, die vor langer Zeit einen eisigen Fluch über das Land gebracht hat. An der Seite des edlen Aslan beginnen die vier einen erbitterten Kampf, dessen Ausgang für immer über das Schicksal Narnias entscheiden soll...

Donnerstag, 16. August:  „Ferdinand geht STIERisch ab!“ (FSK 0)

Ferdinand ist ein riesiger Stier mit großem Herz. Dennoch wird er fälschlicherweise für eine gefährliche Bestie gehalten und seiner Familie entrissen. Er schart ein Team von Außenseitern um sich und wagt das ultimative Abenteuer, um in seine Heimat zurückzukehren. Der auf dem Kinderbuchklassiker basierende Film sorgt für jede Menge Spaß und beweist: Man darf einen Stier nicht nach seinem Äußeren beurteilen!

Donnerstag, 23. August:  „Prinz Kaspian von Narnia“ („Die Chroniken von Narnia“ 2/3) (FSK 12)

Ein Jahr nach ihrem ersten Abenteuer in Narnia kehren die vier Pevensie-Kinder Peter, Susan, Edmund und Lucy zurück in das Wunderland. Dort sind allerdings 1300 Jahre vergangen, das Reich wird mittlerweile von dem blutrünstigen General Miraz beherrscht, dem Onkel des eigentlichen Thronfolgers Prinz Kaspian, der sich nach einem Attentat ins Exil flüchtet. Die Kinder schlagen sich auf Kaspians Seite und machen sich mit Hilfe der sprechenden Maus Reepicheep und schließlich auch dem Löwen Aslan daran, den König vom Thron zu stoßen.

Donnerstag, 30. August:  „Cars 3 – Evolution“ (FSK 0)

Altes Eisen? Pah, das ist Lightning McQueen noch lange nicht! Rennsport ist sein Leben! Auch wenn der blitzschnelle Newcomer Jackson Storm ihn ganz schön ins Schwitzen bringt, ist Aufgeben für McQueen keine Option. Stattdessen holt er sich eine junge Technikerin zur Seite, die ihm die neuesten Tricks aus dem Rennzirkus beibringt. Denn McQueen will allen beweisen, wer der Schnellste ist.

Donnerstag, 6. September: „Die Reise auf der Morgenröte“ („Die Chroniken von Narnia“ 3/3) (FSK 6)

Durch ein magisches Bild werden Lucy und Edmund Pevensie und mit ihnen ihr nörgelnder Cousin in die Fantasiewelt von Narnia hineingezogen. Auf dem Schiff von Prinz Kaspian bereisen sie die Ozeane, suchen auf versprengten Inseln die Schwerter von sieben verschollenen Lords, die, zusammengeführt, das Böse aus Narnia vertreiben könnten. Denn ein mysteriöser grüner Nebel hält diese Welt in Schrecken, versucht die Menschen mit Illusionen von Reichtum und Macht. Wer sich verführen lässt, bezahlt das mit seiner Freiheit oder sogar seinem Leben.

Wir freuen uns auf euch!

Sommerferienleseclub 2018 - für Schülerinnen und Schüler der 5. - 8. Klassen

Wer kann mitmachen?

Wenn ihr in die 5. bis 8. Klasse geht, könnt ihr euch ab sofort bei uns für unseren Sommerferienleseclub anmelden!

Was ist der Sommerferienleseclub?

Im zweiten Obergeschoss der Bibliothek findet ihr einige Regalmeter mit eigens für euch zusammengestellten Neuerscheinungen – Romane ebenso wie Mangas, Comics oder Sachbücher.

Dieses Jahr befinden sich zum Beispiel Katja Brandis‘ „Fremde Wildnis (Woodwalkers 4)“ darunter,  „Amelie rennt – der Roman zum Film“ (Natja Brunckhorst) „Aus Syrien geflüchtet – ein autobiographischer Jugendroman“ (Seif Arsalan), „Master of Disaster“ (Stephan Knösel),  „Für immer Alaska“ (Anna Woltz) oder Lauren Childs jüngster Band um ihre Agentin Ruby Redfort „Tödlicher als Verrat“  – um nur einige zu nennen.

Das Besondere: Alle Titel sind Neuanschaffungen der Bibliothek und für den Aktionszeitraum (27. Juli bis 8. September) nur von euch, also von Mitgliedern des Sommerferienleseclubs, ausleihbar. Die anderen Bibliotheksbesucher dürfen die Bücher zwar bewundern, aber nicht mit nachhause nehmen.

Wie kann ich mir einen Ausweis ausstellen lassen?

Ihr kommt einfach zu uns in die Bibliothek und sagt an der Theke, dass ihr euch gerne einen Ausweis ausstellen lassen würdet.

Dieser ist natürlich kostenlos, gilt bis zum 8. September und berechtigt euch, pro Bibliotheksbesuch bis zu zwei Bücher aus dem Club-Angebot für jeweils zwei Wochen auszuleihen. (Natürlich könnt ihr trotzdem weitere Titel, die nicht unter den Sommerferienleseclub fallen, ausleihen).

Was hat es mit den Bewertungskarten auf sich?

Pro gelesenes Club-Buch bekommt ihr von uns eine Bewertungskarte dazu, auf der ihr kurz beschreiben könnt, wie euch der Titel gefallen hat. Ihr könnt eure Lektüreeindrücke aber auch in einem Bild zusammenfassen – wie ihr mögt.

Mit beidem – Kurzrezension oder Zeichnung – hat man die Chance auf tolle Gewinne, denn die Bewertungskarten fungieren bei der Abschlussveranstaltung am 14. September als Loszettel.

Was gibt es bei der Abschlussveranstaltung am 14. September zu gewinnen?

Der Hauptpreis ist dieses Jahr ein „Boxengassen-Ticket“ für die CarreraWORLD in Oberasbach (bei Nürnberg) für den oder die GewinnerIn sowie eine Begleiterperson. Ein oder eine Schwabacher SchülerIn darf sich dieses Jahr also über etwas ganz Besonderes freuen!

Weitere Preise sind z.B. Eisgutscheine oder auch ein Bayernticket, von denen die Bayerische Eisenbahngesellschaft und DB Regio Bayern bayernweit 20 Stück zur Verfügung stellt – und zwar für die kreativste Bewertung oder die schönste Illustrationen, die zu den gelesenen Büchern eingeht.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Ferienangebot „Oma-Opa-Enkel-Tag“ im Stadtmuseum für Großeltern mit ihren Enkeln am 30.8. und 6.9.

Am Donnerstag, 30.8.18 und am Donnerstag, den 6.9.18 finden die „Oma-Opa-Enkel-Tage“ im Stadtmuseum statt. An diesem Tag  dreht sich am alles um das Thema Gold.

Anhand einer spannenden Rallye bewegen sich die Großeltern mit ihren Enkeln auf eigene Faust in der Goldabteilung und gehen selbständig auf Entdeckungsjagd.

Nach dieser kurzweiligen Aktion dürfen die Kinder Bilderrahmen vergolden, welche sie selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Die Aktion beginnt jeweils um 13 Uhr und endet um 17 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Gruppen sollten sich sicherheitshalber unter der Telefonnummer 09122 -1854311 ankündigen. Während des Angebots muss eine Begleitperson anwesend sein.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 5,00 €, Kinder 2,50 € Familienkarte 10€.

Selbstverständlich sind auch Eltern, Onkels, Tanten, Paten etc. mit ihren Kindern willkommen.

Fotos (Manuel Mauer): Basteln mit Gold

Führungen zur Ausstellung „70 Jahre Künstlerbund Schwabach“ am 19.8., 16.9. und 7.10.

Führungen an den Sonntagen, 19.8., 16.9. und 7.10.

In Kooperation mit dem „Künstlerbund Schwabach e.V.“ zeigt das Stadtmuseum einen spannenden Rückblick auf 70 Jahre Vereinsgeschichte. Zum Jubiläum brachten die heutigen Mitglieder eine Grafikmappe heraus, deren Werke in einer kleinen Sonderschau zu sehen sind.

Die Ausstellung präsentiert neueste Forschungserkenntnisse zur Geschichte des Künstlerbundes. Dabei wird das rege Gesellschaftsleben der Nachkriegszeit

ebenso beleuchtet wie die großen künstlerischen Erfolge, aber auch so manche Debatten und Kontroversen.

Die Führungen durch die Ausstellung beginnen jeweils um 11 Uhr.

Der Museumseintritt beträgt 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder, Treffpunkt ist die Museumskasse.

Herbstlied - Klavierkonzert mit Werken von Henselt, Tschaikowsky, Liszt u.a.

Konzert der Henselt-Preisträgerin Clara Siegle mit einem Vortrag von Paul Mertens

„Clara Isabella musiziert mit selbstverständlich wirkender Leichtigkeit. Sie bewältigt schwierigste Partien im wahrsten Sinne des Wortes „spielend“, ohne die Tiefe der Musik zu vernachlässigen.“

So stand es in der Laudatio anlässlich der Verleihung des 2. Adolph von Henselt-Preises an die Nachwuchs-Pianistin Clara Siegle. Der Henselt-Preis wird alle drei Jahre von der Stadt Schwabach ausgeschrieben, dient der Förderung junger Klaviertalente und der Bekanntheit Adolph von Henselts. Er wird im Rahmen von „Jugend musiziert“ auf Landesebene vergeben. Mit gerade mal 18 Jahren ist Clara Siegle 2017 verdiente Preisträgerin geworden, in ihrem pianistischen Können bereits international gefragt und wurde auch schon mehrfach für ihre Klavierkünste ausgezeichnet.


Am 13. Oktober um 19:30 wird die junge Klaviervirtuosin im Bürgerhaus Stücke Adolph von Henselts ebenso zu Gehör bringen wie auch Werke anderer Vertreter der Romantik, wie Liszt, Schumann, Beethoven und nicht zuletzt Tschaikowsky. Die Beziehungen zwischen Tschaikowsky und Henselt werden zudem vom Vorsitzenden der Tschaikowsky-Gesellschaft, Paul Mertens, in einem einführenden Vortrag beleuchtet.

Sommerferienkino in der Stadtbibliothek! weiterlesen...

Sommerferienleseclub 2018 - für Schülerinnen und Schüler der 5. - 8. Klassen weiterlesen...

Ferienangebot „Oma-Opa-Enkel-Tag“ im Stadtmuseum für Großeltern mit ihren Enkeln am 30.8. und 6.9. weiterlesen...

Führungen zur Ausstellung „70 Jahre Künstlerbund Schwabach“ am 19.8., 16.9. und 7.10. weiterlesen...

Herbstlied - Klavierkonzert mit Werken von Henselt, Tschaikowsky, Liszt u.a. weiterlesen...

Kontaktinfos

Hauptadresse

Kulturamt Schwabach
Kulturhaus
Königsplatz 29 a
91126 Schwabach

kulturamt@schwabach.de
09122 860-305

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.