Stadtportal Schwabach

Mit ansprechend aufbereiteten Bild- und Texttafeln, die beispielhaft die persönlichen Lebensgeschichten russlanddeuter Schwabacherinnen und Schwabacher aufzeigen, stellt die Ausstellung "Lebenswege" deren teilweise abenteuerlichen und berührenden - im Wortsinn - Lebenswege vor. Ergänzt wird die Ausstellung, die in der Stadtbibliothek ihre vierte Station hat, durch eine kleine Hörstation. Per Kopfhörer kann man einzelnen erzählten Erinnerungen der teilweise betagten Menschen lauschen. Wer die Ausstellung bisher nicht sehen konnte, hat während der Öffnungszeiten bis zum 1. Februar eine weitere Möglichkeit - sehr empfohlen!

Veranstalter: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwabach-St. Martin; Familienzentrum MatZe
Ansprechpartnerin: Nina Eckert-Friesen, Tel. 09122 872393

Diese Ausstellung wird gefördert durch: Bürgerstiftung Unser Schwabach; Förderverein für Integrationsarbeit "Gemeinsam leben in Schwabach"

Einmal im Monat wird es in der Stadtbibliothek in Kooperation mit der VHS Schwabach philosophisch: Jeweils am Dienstag um 16 Uhr warten in der Reihe "Philosophische Stunde" literarische Blickwinkel auf das Thema Heimat darauf, gemeinsam diskutiert zu werden.

Der Hintergrund: Viele Schriftsteller und Autoren setzen sich in der jüngsten Zeit verstärkt mit dem Begriff „Heimat“ auseinander. Es ergibt sich ein buntes Mosaik von Meinungen, Emotionen und Erlebnissen, die zum gemeinsamen Philosophieren einladen und anregen. Sabine Burkhardt, Philosophin und Germanistin, führt mit einem ausgesuchten Buch in das Thema ein und begleitet den philosophischen Diskurs.

Die nächsten Termine:

 

11. Februar 2020, 16 Uhr: Heimat als humorvoller Versuch: „Heimat ist dort, wo dir die Todesanzeigen etwas sagen“ von Ottfried Fischer

10. März 2020, 16 Uhr: Heimat als Erzählung: „Heimat“ von Ilka Peemöller

14. April 2020, 16 Uhr: Heimat als Gegenwart mit Vergangenheit der Familie: "Heimat" von  Nora Krug

12. Mai 2020, 16 Uhr: Heimat als Ort, wo man sich wohlfühlt und gerne is(s)t: "Heimatliebe" von Nelson Müller

09. Juni 2020, 16 Uhr: Heimat als Erfahrung und Gestaltung: "Wie geht's dir, Deutschland?" von Christoph Amend

 

Die Veranstaltung ist immer wieder offen für neue Interessierte!

Ort: Ausstellungspodest, 1. OG Stadtbibliothek (ganz hinten)

Leitung: Sabine Burkhardt

Eine Kooperation von Volkshochschule und Stadtbibliothek der Stadt Schwabach

Der Eintritt ist frei.

Neu in der Stadtbibliothek: Tonies!

Die kleinen Gestalten aus der Welt bekannter Kinderbücher, z.B. „Das kleine Gespenst“, die Kuh „Lieselotte“ oder der freche Rabe Socke können, sobald sie auf die zugehörige Toniebox gesteckt werden, Geschichten erzählen – und zwar ihre eigene. Als neue und besonders leicht bedienbare Art des Hörbuchs ist dieses Format besonders gut für kleinere Kinder geeignet, die mit der Handhabung anderer Abspielmöglichkeiten noch Probleme haben.

Mittlerweile sind fast 70 Tonies-Figuren in die Stadtbibliothek eingezogen; im Dezember ist gerade ein neuer Schwung dieser knuffeligen Figuren dazu gekommen. Alle Tonies (ohne Toniebox) können entliehen werden. Leihfrist: 2 Wochen.

Lesen macht kreativ und empathisch

Hätten Sie's gewusst? Lesen macht kreativ und empathisch - und verlängert sogar das Leben. Hier einige Artikel zum Thema…

"Lebenswege" - Lebensgeschichten russlanddeutscher Schwabacher weiterlesen...

"Philosophische Stunde - Thema: Heimat in der Literatur": VHS-Reihe in der Stadtbibliothek! weiterlesen...

Neu in der Stadtbibliothek: Tonies! weiterlesen...

Lesen macht kreativ und empathisch weiterlesen...

Kontaktinfos

Adresse

Stadtbibliothek Schwabach
Königsplatz 29a
91126 Schwabach

stadtbibliothek@schwabach.de
09122  860-289

 

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen

Dienstag: 10 - 18 Uhr

Mittwoch: 10 - 13 Uhr

Donnerstag: 10 - 18 Uhr

Freitag: 10 - 18 Uhr

Samstag: 10 - 13 Uhr

Sonntag: geschlossen

Veranstaltungskalender

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.