Stadtportal Schwabach

Wegen umgestürzter Bäume und der Gefahr von herabstürzenden Ästen sind der Waldfriedhof und der Aktivspielplaz bis auf Weiteres gesperrt.

 

Die Wasserflut von 1732 war eines der besonders tragischen Ereignisse in der Schwabacher Stadtgeschichte. Durch ungünstige Umstände staute sich Regen- und Flusswasser in der Innenstadt. Holz und anderes Material sammelte sich am Ausfluss der Stadtmauer und riss sie ein. Das nun schnell abfließende Wasser unterspülte weitere Gebäude und brachte sieben zum Einsturz. Acht Personen kamen dabei ums Leben; einige wurden auf dem Wasser weggetrieben und erst in den folgenden Tagen gefunden. Zwar zeigt sich der Kupferstich nicht fotografisch genau, versucht aber, die Ereignisse halbwegs richtig darzustellen. Durch den Hinweis auf ein vorausgegangenes Hagelwetter und den Brand eines Hauses in der Innenstadt liefert die Quelle auch einen Vorschlag zur Interpretation des Ereignisses, das als Gottesstrafe verstanden werden soll.

 

Kontaktinfos

Adresse

Stadtarchiv Schwabach
Königsplatz 29 a
91126 Schwabach

stadtarchiv@schwabach.de
09122 860-280

 

Öffnungszeiten

Donnerstag 13 – 16 Uhr und nach Vereinbarung

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.