Stadtportal Schwabach

Ritmos in the Air
Aron Hantke Quintett feat. Yara Linss
(BRA/CU/D/DNK)

Unser beliebtes Latin Festival „Ritmos Latinos“ kann aufgrund der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr zwar nicht stattfinden, aber mit ‚Latin on Distance‘ können wir ohne Tanz und unter Einhaltung aller Hygiene- und Schutzregeln zumindest eines der Konzerte mit Platz für 100 Gäste wahrscheinlich auf die Bühne bringen.

Mit dem Aron Hantke Quintett tritt hier eine multinationale Formation von Spitzenmusikern auf, die ihre Heimat in der Region Nürnberg gefunden haben. Die Stilistik der Band ist breitgefächert. Es erwartet die Besucher eine abwechslungsreiche Vielfalt aus dem Bereich Latin, Brasil und Jazz oder, wie die Gruppe es selbst ausdrückt: „Das Feuer der afrocubanischen Musik und die Leidenschaft der brasilianischen Rhythmen haben es uns definitiv angetan.“ Neben den Soli des dänischen Saxophonisten und Flötisten Kim Barth, der im Januar schon bei seinem Auftritt im Rahmen von Vibraphonissimo das Schwabacher Publikum mitriss, versprechen auch die beiden kubanischen Musiker an Posaune und Piano, Alberto Diaz und Denis Cuni, exzellenten Hörgenuss.

Extra für den Abend im Apothekersgarten übernimmt Yara Linss den Gesangspart. Die bravuröse Deutsch-Brasilianerin ist in Schwabach auch bestens bekannt, weil sie an der städtischen Musikschule Gesang unterrichtet. Mit ihrer stimmlichen Vielfalt und ihren authentischen Vibes wird sie dem Abend eine ganz spezielle Note geben. Die mehrfach ausgezeichnete Sängerin war bereits Gast bei Ritmos Latinos und schätzt den besonderen Charme des Apothekergartens sehr.

Die sechs Musiker garantieren eine spannende musikalische Reise durch das Latin-Genre und geben dem Abend so eine Spur der Leichtigkeit zurück, die die Welt in den letzten Monaten ein bisschen verloren hat. 


Besetzung:

Yara Linss / Gesang (D/BRA)

Kim Barth / Saxophon, Querflöte(flute) (DNK)

Denis Cuní / Posaune (CU)

Alberto Díaz / Piano (CU)

Markus Müller / Bass (D)

Aron Hantke / Drums (D)

 

Aron Hantke Quintett

  
 
 

 

 


Aron Hantke Quintett

Yara web

 

 

 

 

 


Yara Linss


Ort: Apothekersgarten, Königsplatz 33

Beginn: 20 Uhr

Einlass: 19:15 Uhr

Kartenverkauf nur online unter

reservix-Kartenverkauf für "Ritmos in the Air" am 27.6.2020

Reservix Logo dte web rgb font orange ff9933 160115

 

 

 

 


Das Konzert steht unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung des Corona Virus und der damit verbundenen Maßnahmen und Auflagen.

 

Zeit für Ideen und Konzepte (zur Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern während der Corona-Krise)

Die Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach (ARGE) unterstützt 100 Künstlerinnen und Künstler aus der Region mit Konzeptions-Aufträgen für insgesamt 100.000 Euro.

Zur Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler in der Corona-Krise vergibt die Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach (ARGE) ab sofort 100 Aufträge für konzeptionelle Arbeiten. Jedes ausgearbeitete Konzept wird mit 1.000 Euro honoriert. Damit finanzieren die vier Städte einen Arbeitsbereich, der durch Zuschussprogramme nicht oder nur unzureichend erfasst wird. Einige ausgewählte Konzepte sollen später durch die ARGE bzw. die Kulturämter der Städte ermöglicht werden.

Bewerben können sich alle Künstlerinnen und Künstler, die ihren Lebensunterhalt überwiegend mit ihrer künstlerischen Tätigkeit bestreiten und ihren Wohnsitz in Nürnberg, Fürth, Erlangen oder Schwabach haben. Die Details zum Verfahren, Ansprechpartner usw. finden sich unter www.kultur-im-grossraum.de.

Abgesagt: goldschläger nacht 2020

Gemäß den Beschlüssen zur Eindämmung der Corona-Verbreitung sind Großveranstaltungen und Feste in Bayern bis zum 31. August grundsätzlich untersagt. Dies trifft leider auch die goldschläger nacht 2020. Die nächste goldschläger nacht ist für den August 2022 geplant.

Corona-Hilfe: Soforthilfen und Unterstützungsmaßnahmen für den Kulturbereich

Im Folgenden finden Sie eine Link-Sammlung in Zusammenhang mit Corona (nicht nur) für den Kulturbereich. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keine Verantwortung.
Diese Sammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit – wegen der sich ständig verändernden Situation können wir weder Vollständigkeit noch Aktualität der Informationen garantieren.

 

 

 


- - -  AKTUELL - - -

Zeit für Ideen und Konzepte

Die Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach (ARGE) unterstützt 100 Künstlerinnen und Künstler aus der Region mit Konzeptions-Aufträgen für insgesamt 100.000 Euro.

Zur Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler in der Corona-Krise vergibt die Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach (ARGE) ab sofort 100 Aufträge für konzeptionelle Arbeiten. Jedes ausgearbeitete Konzept wird mit 1.000 Euro honoriert. Damit finanzieren die vier Städte einen Arbeitsbereich, der durch Zuschussprogramme nicht oder nur unzureichend erfasst wird. Einige ausgewählte Konzepte sollen später durch die ARGE bzw. die Kulturämter der Städte ermöglicht werden.

Bewerben können sich alle Künstlerinnen und Künstler, die ihren Lebensunterhalt überwiegend mit ihrer künstlerischen Tätigkeit bestreiten und ihren Wohnsitz in Nürnberg, Fürth, Erlangen oder Schwabach haben. Die Details zum Verfahren, Ansprechpartner usw. finden sich unter www.kultur-im-grossraum.de.

 

 

Künstler sollen Zuschuss von 3000 Euro bekommen

Der Freistaat baut seine Hilfen in der Corona-Krise weiter aus - insbesondere für in Not geratene Künstler und die Kulturszene. Bisher sei diese Gruppe nämlich durch jedes Raster der Hilfen gefallen, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag in seiner Regierungserklärung im Landtag. Deshalb werde sich der Freistaat dem Konzept von Baden-Württemberg anschließen. Dort erhielten die Künstler für die kommenden drei Monate 1000 Euro monatlich als Unterstützung. Das koste ungefähr 100 Millionen Euro.
Gedacht ist das Geld für Künstler, Musiker, Schauspieler, Kabarettisten und viele mehr, die in die Künstlersozialkasse einzahlen. Das seien im Freistaat etwa 30 000 Menschen, sagte Söder. Nicht alle hätten die besten Fernsehhonorare, aber wegen der Veranstaltungsabsagen das Problem, dass ihre Honorare ohne Ersatz ausfielen. "Ganz ehrlich. Ich finde, dass es nicht richtig ist, da nur Hartz-IV als Alternative anzubieten", sagte Söder. Auch wäre dies einem Kulturstaat wie Bayern nicht angemessen.

Hier finden Sie weitere Informationen des Bayr. Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst



Bayern & Mittelfranken

Bundesebene

Informationen und Möglichkeiten von Gewerkschaften, Verbänden und Versicherungen

  • Unterstützung für GVL-Mitglieder

Link: Weitere Institutionen und Organisationen, die Finanzhilfen für Kulturschaffende bereitstellen oder Projektaufrufe im Kontext von Corona gestartet haben, finden Sie hier.

 

Verschoben: Ersatztermin für das museomusicale-Konzert Melancholie

Wie viele andere Veranstaltungen kann das für den 27. März geplante Konzert „Melancholie“ im Rahmen von museomusicale nicht stattfinden. Dem Kulturamt als Veranstalter ist es gelungen, mit den Musikern einen Ersatztermin am 4. Dezember 2020 zu verabreden –ebenfalls im Stadtmuseum. Nähere Infos zum Konzert folgen.


Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Für Kartenbesitzer, die das Angebot nicht nutzen und stattdessen den Eintrittspreis zurückerhalten möchten, gibt es ein den derzeitigen Umständen angepasstes Verfahren: Name, Anschrift und Bankverbindung (mit IBAN und BIC) auf der Rückseite der bereits gekauften Eintrittskarte vermerken. Die Karte in einen Umschlag stecken und an die Stadt Schwabach, Kulturamt, Königsplatz 29a adressieren. Diesen entweder per Post zuschicken oder in den Briefkasten des Kulturamts oder der Stadtbibliothek am Kulturhaus einwerfen. Das Kulturamt wird den Betrag dann rückerstatten.


Das Kulturamt möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das Behalten der Karten ein Zeichen der Solidarität mit den Künstlern ist und einen Ansporn für die Kulturschaffenden darstellt, auch in diesen schwierigen Zeiten an künftigen Programmen weiterzuarbeiten.

Ritmos in the Air weiterlesen...

Zeit für Ideen und Konzepte (zur Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern während der Corona-Krise) weiterlesen...

Abgesagt: goldschläger nacht 2020 weiterlesen...

Corona-Hilfe: Soforthilfen und Unterstützungsmaßnahmen für den Kulturbereich weiterlesen...

Verschoben: Ersatztermin für das museomusicale-Konzert Melancholie weiterlesen...

Kontaktinfos

Adresse

Kulturamt Schwabach
Kulturhaus
Königsplatz 29 a
91126 Schwabach

kulturamt@schwabach.de
09122 860-305

Veranstaltungskalender

Angaben ohne Gewähr: Bitte fragen Sie im Zweifelsfall beim Veranstalter nach, ob die Veranstaltung stattfindet.

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.