Banner Verwaltung & Politik

Öffnungszeiten des Bürgerbüros während der Sommerferien

Aufgrund mehrerer unaufschiebbarer Fortbildungsmaßnahmen schließt das Bürgerbüro an einigen Tagen in den Sommerferien bereits um 12 Uhr. Die Öffnungszeiten finden Sie hier in der Übersicht.

Dienstag, 24. Oktober
Bei der Übergabe der Reparatursäule (von links): Lehrerin Jessica Winter, Mobilitätsbeauftragter Götz Mahdi, Jesaja, Mobilitätsreferent Dr. Maximilian Hartl, Schulleiter Harald Pinzner, Timo, Timo Gutsche von BOC-Filialleiter in Schwabach, Philipp, Johanna, Laurin und Lena.

„Das habt ihr euch wirklich verdient“, lobten Schulleiter Harald Pinzner und Mobilitätsreferent Dr. Maximilian Hartl gemeinsam die Schülerinnen und Schüler, die für das Adam-Kraft-Gymnasium (AKG) beim diesjährigen Schulradeln erfolgreich waren. Beim Wettbewerb Schulradeln haben sie fast 30.000 Kilometer radelnd zurückgelegt. Das entspricht bei 255 Teilnehmenden und knapp 5000 Fahrten einer Pro-Kopf-Fahrleistung von 117 Kilometern. „Aber Laurin Kappler alleine ist schon 1300 Kilometer gefahren“, betonte Pinzner.

Gewonnen haben die Mädchen und Jungen für ihre Schule eine Fahrrad-Reparatursäule, die von der Firma BOC aus dem ORO-Einkaufszentrum gespendet wurde. An dieser Säule kann man das Fahrrad im Falle einer Panne aufhängen und findet von Vierkant-Schlüsseln und Schlauchhebern bis hin zu einer Profi-Luftpumpe viele Hilfsmittel zur Reparatur. Timo Gutsche von BOC war sehr erfreut, dass die Säule so schnell aufgestellt wurde. „Dies haben Beschäftigte des städtischen Bauhofs sehr zügig erledigt“, bedankt sich Dr. Hartl.

„Da der Schulhof frei zugänglich ist“, so Harald Pinzner „können natürlich auch andere Menschen sich hier bei Bedarf bedienen.“ Und Timo Gutsch von BOC ergänzt: „Mit der Luftpumpe lassen sich auch Reifen von Rollstühlen oder Kinderwagen aufpumpen.“

Dieses Engagement beim Schulradeln 2023 passt zur Auszeichnung, die das AKG jüngst vom Kultusministerium zur Klimaschule Bayern in Silber ausgezeichnet wurde. „Wir wollen als Beitrag zum Klimaschutz natürlich das Radfahren fördern“, so Schulleiter Pinzner und die Lehrerin Franziska Winter. „Die Reparatursäule unterstützt die Schulfamilie dabei, das Rad regelmäßig für den Weg zur Schule zu nutzen.“